Arthur Charlet über seine Arbeit als Controller

Arthur Charlet, Controller, über seine Arbeit bei Heraeus
Arthur Charlet, Controller

„Als Controller bei Heraeus ist es auch meine Aufgabe, Konventionen in Frage zu stellen, um bessere Lösungen zu finden. 'Das haben wir schon immer so gemacht!' gilt für uns nicht.“

Ich bin Controller bei Heraeus Electronics – obwohl ich früher nie an eine Laufbahn in diesem Bereich gedacht hätte. 2012 bin ich zu Heraeus gekommen, als Trainee im Bereich Finance & Controlling. Ich wollte zum einen meine Leidenschaft für Zahlen leben, zum anderen aber auch interdisziplinär zu arbeiten.

Als Controller im Project Management Office ist es meine Hauptaufgabe, die Mitarbeiter im Projektmanagement zu unterstützen und ihnen mit neuen Tools die Arbeit zu erleichtern. Das Ziel: Prozesse effizienter gestalten und vereinheitlichen. Dazu erarbeiten wir Standards, die definieren, wie Projekte aufgesetzt und gesteuert werden – von der Idee über die Umsetzung bis hin zur Budgetkontrolle. Diese Standards stellen wir den Teams als Templates zur Verfügung. Weil wir die Standards dann im Idealfall für alle Projekte anwenden, können wir Projekte besser vergleichen und bewerten.

Ich habe in meinem Bereich viel Gestaltungsspielraum. Von uns Controllern wird bei Heraeus erwartet, dass wir querdenken und historisch gewachsene Standards hinterfragen. So haben wir für die Bewertung von Projektideen viele unterschiedliche Templates in einem einzigen Template zusammengeführt. Das Ziel war klar, der Weg dorthin komplett uns überlassen. Hieran erkennt man: Für neue Ideen stehen unsere Türen immer offen.

nach oben