Carina Röder über das Programm Students@Heraeus

Carina Röder, Masterstudentin, über das Programm Students@Heraeus
Carina Röder, Masterstudentin

„Gute Vorschläge und Ideen bringen Heraeus voran – egal von wem sie stammen. Als Praktikantin wurde ich vom ersten Tag an in alle laufenden Prozesse eingebunden. Dieses Vertrauen hat mich zusätzlich motiviert.“

Ich bin das beste Beispiel dafür, dass sich die Generation Y sehr genau überlegt, für wen sie arbeiten möchte. Wir hinterfragen viel mehr– deshalb bringt es Y (im Englischen why, also warum) auch auf den Punkt. Vor diesem Hintergrund war mein Praktikum im Heraeus Personalmarketing besonders spannend: Meine Kollegen haben sich Gedanken gemacht, wie Heraeus neue Mitarbeiter gewinnen und langfristig an sich binden kann. Ich selbst gehöre ja zu der Zielgruppe, die Heraeus ansprechen möchte – daher haben mich meine Kollegen von Anfang an in den laufenden Prozess mit eingebunden. Meine Meinung aber auch meine persönlichen Erfahrungen und Ansichten waren genauso gefragt wie die der langjährigen Kollegen. Wir haben gemeinsam diskutiert, gebrainstormt und die Ergebnisse schließlich in einer Employer-Branding-Kampagne zusammengefasst. Im Mittelpunkt standen dabei die Heraeus Mitarbeiter. Während dieses Prozesses war ich für verschiedene Teilaufgaben eigenverantwortlich zuständig, beispielsweise für die Ansprache der Mitarbeiter, die wir in den Broschüren und auf der Homepage vorstellen wollten. Ich habe es sehr genossen, als Praktikantin schon früh Verantwortung zu übernehmen. Dass mir meine Kollegen stets mit Rat und Tat zur Seite standen, hat mich in meinem Handeln bestärkt.

Aktuell absolviere ich meinen Masterstudiengang in Management and Organisation Studies an der TU Chemnitz. Da mich meine Betreuerin für Students@Heraeus vorgeschlagen hat, stehe ich aber immer noch in engem Kontakt zum Unternehmen. Ich bekomme regelmäßig die Mitarbeiterzeitschrift „teamwork“ sowie aktuelle Jobangebote zugeschickt. Zusätzlich darf ich zweimal pro Jahr mit allen anderen Talents an Veranstaltungen teilnehmen, die meiner persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung dienen. Das ist jedes Mal auf’s Neue eine Wertschätzung meines Engagements und meiner Arbeit.

nach oben