Felix Wissel über seine Ausbildung zum Glasapparatebauer bei Heraeus

"Mein Beruf ist ausgefallen. Denn den hat nicht jeder."

Felix Wissel: Ausbildung zum Glasapparatebauer bei Heraeus
Felix Wissel, Auszubildender Glasapparatebauer

Was hat dich an der Ausbildung zum Glasapparatebauer gereizt?

Der Beruf ist ausgefallen, macht Spaß und Glasapparatebauer lernt nicht jeder.

Wie sieht dein Tagesablauf als Auszubildender zum Glasapparatebauer aus?

Ich komme morgens in die Firma und ziehe mich um. Danach gehe ich in die Werkstatt, mache die Gasleitungen auf und schalte meinen Brenner an. Dann bearbeite ich meine Werkstücke aus Glas.

Wie wechseln sich die Phasen im Unternehmen und an der Berufsschule ab?

Wir haben alle drei Monate für drei bis fünf Wochen Berufsschule an der Glasfachschule in Wertheim.

Was ist das Besondere an der Ausbildung oder dem Dualen Studium bei Heraeus?

Dass man selbstständig lernt und viel ausprobieren darf.

Heraeus wirbt mit dem Slogan „Open Space. For Open Minds.®“: Was bedeutet das für dich?

Das man eigene Ideen einbringen kann, um z. B. die Produktion zu verbessern oder neue Produkte herzustellen.

nach oben