Florian Kauffeld über seine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei Heraeus

"Eigenverantwortliches Arbeiten: Bei Heraeus gehört das bereits zur Ausbildung."

Florian Kauffeld: Auszubildender Fachkraft für Lagerlogistik bei Heraeus
Florian Kauffeld, Auszubildender Fachkraft für Lagerlogistik

Was hat dich an der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik gereizt?

Das Versenden und Annehmen von verschiedenen Gütern aus der ganzen Welt.

Wie sieht dein Tagesablauf als Auszubildender aus?

Ich schalte morgens um 07:00 Uhr den Computer ein und checke meine Mails. In dieser Zeit fährt meist ein LKW mit Container auf Gelände der abgeladen werden muss, oder Staplerfahrer bringen gefüllte Gebinde aus der Produktion zum Einlagern. Es kann auch sein, dass andere Abteilungen Material anfordern welches ausgelagert werden muss. Diese Abwechslung gefällt mir sehr.

Was ist das Besondere an der Ausbildung bei Heraeus? Welche Zusatzqualifikationen gibt es? Wie ist die Zusammenarbeit mit den Kollegen?

Das Besondere an der Ausbildung bei Heraeus ist für mich die gute und herzliche Betreuung. Ich wurde am ersten Tag freundlich begrüßt und sofort in die Abteilung integriert. Wenn ich eine Frage zu einer Tätigkeit habe kann ich diese sofort stellen und meine Kollegen beantworten diese unverzüglich nach bestem Wissen und Gewissen. Darüber hinaus gibt es bei Heraeus nicht nur "normale" Logistik, sondern auch Gefahrengut und Edelmetalle, was mit Besonderheiten einhergeht und die Ausbildung nochmal interessanter macht.

Was hast du nach deiner Ausbildung bei Heraeus vor?

Übernommen werden und bei Heraeus arbeiten.

Welches Produkt/welche Leistung von Heraeus findest du am interessantesten und warum?

Das Edelmetallrecycling, weil Recycling einen erheblichen Beitrag zum Schutz der Umwelt leistet, denn die Rohstoffressourcen halten nicht für die Ewigkeit und es ist bares Geld, denn Edelmetalle sind zu wertvoll um sie nicht rückzugewinnen. .

nach oben