Datenschutzhinweise für Foto-, Film- und Tonaufnahmen

Mit diesen Datenschutzhinweisen werden Personen, von denen Heraeus Foto-, Film- und/ oder Tonaufnahmen (nachfolgen „Aufnahmen“) für Schulungsmaßnahmen, Werbe- und Informationsmaßnahmen, interne Kommunikation, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit oder sonstige Marketingmaßnahmen verarbeitet (nachfolgend „Betroffene“ genannt), gemäß Artikeln 13, 14 und 21 der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) informiert, wie Heraeus mit ihren Daten und ihren Rechten umgeht.

Diese Datenschutzhinweise gelten nicht für die Videoüberwachung an den Standorten von Heraeus und für Lichtbildaufnahmen, die für die Durchführung eines Beschäftigungsverhältnisses verarbeitet werden.

1 Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können sich Betroffene wenden?

Verantwortlich im Sinne des Datenschutzrechts ist die Heraeus Gesellschaft, für die die Aufnahmen verarbeitet werden, (nachfolgend „Heraeus“ genannt). Datenschutzrechtliche Anfragen oder Auskunftsbegehren sind direkt an die Verantwortliche zu richten. Datenschutzrechtliche Anfragen oder Auskunftsbegehren zum europäischen Datenschutzrecht können an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten von Heraeus gerichtet werden.

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte von Heraeus kann erreicht werden unter datenschutzbeauftragter@heraeus.com oder

Datenschutzbeauftragter

c/o Heraeus Holding GmbH

Heraeusstraße 12-14

63450 Hanau

Deutschland

2 Welche Quellen nutzt Heraeus und welche Daten verarbeitet Heraeus?

Heraeus verarbeitet die folgenden Daten, welche stets direkt bei den Betroffenen erhoben werden:

(1) Die Aufnahmen von den Betroffenen. Die Verarbeitung umfasst auch die Anfertigung digitaler Aufnahmen und deren Veröffentlichung. Einzelheiten zu Art und Umfang der Verarbeitung ergeben sich aus der Nutzungsvereinbarung, die Heraeus mit den Betroffenen dazu abgeschlossen hat.

(2) Nachweis über die Einwilligung der Betroffenen in die Anfertigung und ggf. Veröffentlichung von Aufnahmen. In Verbindung damit werden die Namen und geschäftlichen bzw. privaten Kontaktdaten der Betroffenen verarbeitet.

(3) Name, Arbeitgeber und Position der Betroffenen können in Verbindung mit der Aufnahme verarbeitet und gegebenenfalls veröffentlicht werden, sofern dies für den Zweck der Aufnahme erforderlich ist oder die Betroffenen hierin eingewilligt haben.

Der Begriff „Verarbeitung“ umfasst die Erstellung, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, die Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung der Aufnahmen sowie die Speicherung der zusammen mit diesen Aufnahmen erhobenen personenbezogenen Daten.

3 Wo speichert Heraeus die Daten der Betroffenen?

Die im Abschnitt 2 genannten Daten werden von Heraeus auf geschützten Medien unter Gewährleistung einer restriktiven Berechtigungsfreigabe gespeichert.

4 Für welchen Zweck werden die Daten verarbeitet?

Heraeus verarbeitet personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sowie weiteren einschlägigen Gesetzen.

Die unter 2. genannten Daten werden gemäß geschlossener Vereinbarung für interne Zwecke wie Schulungsmaßnahmen oder interner Kommunikation sowie für externe Zwecke wie Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, Werbung, Produktinformation und Vertriebsmaterialien oder sonstigen Zwecken von Heraeus oder anderen Unternehmen der Heraeus Gruppe verarbeitet. Sofern vereinbart kann eine Verarbeitung zwecks gemeinsamer Marketingaktivitäten auch durch Dritte erfolgen. Einzelheiten dazu ergeben sich aus der Nutzungsvereinbarung, die Heraeus mit den Betroffenen abgeschlossen hat.

Heraeus wird bei einer Veröffentlichung von Aufnahmen darauf achten, dass die Persönlichkeitsrechte und die Privatsphäre der Betroffenen angemessen beachtet werden.

Ausgewählte Aufnahmen können auf Basis des berechtigten Interesses im unternehmenseigenen historischen Archiv zum Zwecke der historischen Dokumentation und Historienkommunikation dauerhaft gespeichert werden.

Eine anderweitige Nutzung der Daten erfolgt ausschließlich auf Einwilligung der Betroffenen (siehe Abschnitt 5.2)

5. Auf Basis welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?

5.1 Aufgrund berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO

Heraeus hat das berechtigte Interesse an der Durchführung wirksamer Marketingmaßnahmen sowie dem Aufbau eines historischen Archivs.

Das schließt ein, dass Mitarbeiter, Kunden, Partner, die Öffentlichkeit sowie andere relevante Interessensgruppen über Veranstaltungen, an denen Heraeus oder Unternehmen der Heraeus Gruppe beteiligt sind, in allen derzeit bekannten Medien informiert werden können.

Sofern Aufnahmen auf dieser Rechtsgrundlage angefertigt werden, wird Heraeus die Betroffenen rechtzeitig über den Sachverhalt informieren.

5.2 Aufgrund einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 a) DS-GVO

Sofern einzelne Betroffene oder kleine Gruppen von Betroffenen im Fokus der Aufnahmen stehen, wird stets eine Einwilligung der Betroffenen eingeholt. Dies kann schriftlich oder durch schlüssiges Handeln der Betroffenen erfolgen.

Die Einwilligung in die Datenverarbeitung kann von den Betroffenen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Die Einwilligung in die Veröffentlichung kann nur aus wichtigem Grund widerrufen werden.

6 An wen werden Daten weitergegeben?

Die Daten können im Rahmen der in 4. genannten Zweckbestimmung weitergegeben werden an:

(1) Unternehmen der Heraeus Gruppe

(2) Presse, Rundfunk, Fernsehen

(3) Dritte mit denen Heraeus gemeinsame Marketingaktivitäten plant oder ausführt (ausschließlich auf Basis einer Einwilligung)

(4) Social Media

7 Wie lange werden die Daten gespeichert?

Heraeus löscht die Aufnahmen und die dazu gespeicherten Daten der Betroffenen grundsätzlich, wenn sie nicht mehr für den Zweck benötigt werden, für den sie angefertigt worden sind. Ausnahmsweise speichert Heraeus die Aufnahmen und die dazu gespeicherten Daten der Betroffenen länger, wenn es hierfür eine gesonderte Rechtsgrundlage gibt.

Die von Heraeus gespeicherten Einwilligungsdokumente der Betroffenen werden spätestens nach 1 Jahr nach Löschung der Aufnahmen und der dazu gespeicherten Daten ebenfalls gelöscht, sofern die Einwilligungsdokumente für die Abwehr rechtlicher Ansprüche nicht länger benötigt werden.

8 Werden Daten in Drittstaaten übermittelt?

Eine Übermittlung der Daten an Drittstaaten erfolgt ausschließlich an die in Abschnitt 6 genannten Empfänger.

9 Welche Datenschutzrechte stehen den Betroffenen zu?

Den Betroffenen stehen die nachfolgenden Rechte hinsichtlich der Datenverarbeitung durch Heraeus gemäß den jeweils aufgeführten Artikeln der DS-GVO zu:

(1) Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DS-GVO

(2) Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DS-GVO

(3) Löschungsrecht („Recht auf Vergessenwerden“) gemäß Art. 17 DS-GVO

(4) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DS-GVO

(5) Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DS-GVO

(6) Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 DS-GVO (Details siehe Abschnitt 10).

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt.

10 Information über das Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO

Betroffene haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 e) und f) DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage der Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Betroffene Widerspruch ein, werden ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, Heraeus kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte oder Freiheiten der betroffenen Person überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen von Heraeus.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an: widerspruch@heraeus.com

Betroffene sollten möglichst genau angeben, welcher Verarbeitung sie widersprechen wollen.

11 Sind Betroffene verpflichtet, Heraeus personenbezogene Daten bereitzustellen?

Beschäftigte von Heraeus sind nicht verpflichtet, an Aufnahmen zu den oben genannten Zwecken mitzuwirken. Die Angabe personenbezogener Daten ist ebenfalls nicht verpflichtend.

Das Recht von Heraeus, die Standorte von Heraeus mittels Videokameras zu überwachen oder von Beschäftigen Lichtbildaufnahmen für den Dienstausweis anzufertigen, bleibt davon unberührt.

12 Änderungen der Datenschutzerklärung

Heraeus behält sich vor, diese Datenschutzhinweise zu ändern, um sie an geänderte Rechtslagen oder bei Änderungen der Datenverarbeitung anzupassen.

Stand: 30.06.2020