fiftyONE: vom Konzept zum Design

Wissen bündeln, Kommunikation fördern, Transparenz schaffen. fiftyONE, das neue Innovationszentrum von Heraeus, bietet ein Umfeld für eine neue, agile und dynamische Arbeitsweise.

Als Technologieunternehmen hat sich Heraeus seit mehr als 165 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. So auch seine Strukturen und Technologien. Die Innovationskraft ist seither der Erfolgsfaktor und Basis des Familienunternehmens. Doch auch Heraeus muss sich an ein dynamisches Arbeitsumfeld anpassen, um dauerhaft nachhaltig erfolgreich zu sein.

1851 war die industrielle Geburtsstunde des Unternehmens. Zu dieser Zeit haben Entwicklungen häufig durch kommunikativen Austausch und das Teilen von Wissen stattgefunden. Durch Ausprobieren, Verwerfen oder dem gemeinsamen Erproben neuartiger Methoden haben Entwickler ihrer Zeit Innovationen geschaffen. Mit den Jahren sind Strukturen und Organisationen gewachsen, mehr und mehr Wissensinseln entstanden.

Mit fiftyONE geht Heraeus zurück zu seinen Wurzeln und fördert eine bereichsübergreifende Zusammenarbeit. Ungeachtet der organisatorischen Zugehörigkeit, arbeiten Entwickler hier gemeinsam an innovativen Projekten.

Die Planung des neuen Gebäudes und seiner Räumlichkeiten begann bereits im Jahr 2014. Transparenz, Offenheit, Austausch, viel Gelegenheit sich zu begegnen und zu kommunizieren waren hierbei die Kernanforderungen von Heraeus an die Architekten. Was daraus entstanden ist, lesen Sie in der folgenden Bildergalerie.

Lesen Sie mehr über das Gebäudekonzept von fiftyONE!