Wert des Lichts nicht nur an einem Tag feiern

Der jährliche Internationale Tag des Lichts der UNESCO soll zeigen, dass Licht viel mehr ist als das, was wir alle sehen können. Heraeus als Technologiekonzern unterstützt diesen Tag am 16. Mai aktiv. Das Studium der Lichteigenschaften hat praktisch alle Gebiete der Wissenschaft und Technologie beeinflusst. Auch Heraeus nutzt sie für seine Forschungen und Produkte von UV- bis Infrarotlicht oder Quarzglas für Laserstrahlen. Angesichts der Bedeutung des Lichts hat die UNESCO mit dem Ehrentag auch einen Aufruf verbunden, die Wissenschaft des Lichts weiter zu fördern. Fünf Expertinnen und Experten von Heraeus erklären, warum sie diesen „Pledge of Science“ nachdrücklich unterstützen.

Mit der Kraft die Welt zu verändern

Die vielen Anwendungen von Licht sind ohne Wissenschaft und Forschung undenkbar. Jeden Tag werden Fortschritte gemacht, die uns alle weiterbringen. Auch Mitarbeitende von Heraeus aus unterschiedlichen Bereichen arbeiten dabei mit. Warum finden sie es gerade jetzt so wichtig, sich zur Wissenschaft zu bekennen und den „Pledge of Science“ zu unterschreiben. Hier ihre Antworten:

Dr. Kathrin Wissel-Stoll, Head of Innovation bei Heraeus Conamic

Dr. Kathrin Wissel-Stoll

„Corona hat es uns gezeigt: Die Wissenschaft ist der Schlüssel zur Lösung unserer größten menschlichen Herausforderungen. Als Head of Innovation bei Heraeus Conamic bin ich stolz darauf, mit neuen Entwicklungen in der Photonik-Industrie zukünftige Technologien mitgestalten zu können. Neue optische Materialien für Laser, die in medizinischen Anwendungen eingesetzt werden, sind nur eines von vielen herausragendes Beispiel für unseren Beitrag. Indem ich meinen Namen zum „Pledge of Science“ hinzufüge, bekräftige ich meinen Glauben an die Wissenschaft und ihre Kraft, die Welt zu verändern.“

Dr. Kathrin Wissel-Stoll ist Head of Innovation bei Heraeus Conamic.

Dörte Eggers, Simulation Engineer bei Heraeus Noblelight

Dörte Eggers

„Die Wissenschaft hat das Ziel, die Wahrheit auf der Grundlage von Fakten und Beweisen aufzudecken. Meiner Meinung nach ist dies der einzige Weg, um Lösungen für globale Probleme zu finden. Es ist wichtig, wissenschaftliche Methoden von individuell motivierten Ansätzen zu unterscheiden. Als Technical Lead und Simulationsingenieur in der Entwicklung, erlebe ich täglich, wie Wissen genutzt wird, um unsere Soluva-Produkte für UV-C-Desinfektion zu entwickeln und kontinuierlich zu verbessern.“

Dörte Eggers ist Simulation Engineer bei Heraeus Noblelight.

Dr. Frank Nürnberg, Global Sales Manager Research & Science bei Heraeus Conamic

Dr. Frank Nürnberg

„Als ehemaliger Laserwissenschaftler bin ich tief beeindruckt von den heutigen Laseranwendungen und deren Fähigkeit, unbekannte Möglichkeiten in der der Photonik-Industrie aufzudecken. Ich habe mich verpflichtet, der Wissenschaft zu vertrauen, denn ohne Wissenschaft hätten wir nicht den heutigen Wohlstand und das Wissen über unsere Existenz.“

Dr. Frank Nürnberg ist Global Sales Manager Research & Science bei Heraeus Conamic.

Amanda Mellek, Program Manager für Soluva UV-Desinfektion bei Heraeus Noblelight.

Amanda Mellek

„Ich vertraue der Wissenschaft, weil es nicht um Glauben oder Intuition geht, sondern um Fakten und Beweise. Nur so können wir in allen Bereichen vorankommen – besonders in den Bereichen Gesundheit und der Technologie. Die Wissenschaft rettet jeden Tag Leben. Ich bin stolz, unser Soluva-Programm zu leiten, um mit der Wissenschaft hinter UV-Technologie die Corona-Pandemie zu bekämpfen.“

Amanda Mellek ist Program Manager für Soluva UV-Desinfektion bei Heraeus Noblelight.

Peter Bauer, Produkt Manager für Spezialfasern bei Heraeus Conamic

Peter Bauer

„Theodore Maimans grundlegende Arbeit als Forscher vor 60 Jahren, ermöglicht uns heute den Einsatz von Lasern für minimalinvasive Operationen. Mit unseren Materialien aus Quarzglas, die für die Übertragung von Laserlicht genutzt werden, ermöglichen wir kürzere Genesungszeiten und weniger Schmerzen für Patienten. Ich habe den „Pledge of Science“ unterzeichnet, weil ich glaube, dass wir, wenn wir die Wissenschaft an vorderster Front unterstützen, die Lebensqualität von Menschen auf der ganzen Welt verbessern können.“

Peter Bauer ist Produkt Manager für Spezialfasern bei Heraeus Conamic.