Nacht der Ausbildung zog viele Besucher an

Hanau, 21. März 2015

  • Über 2500 Jugendliche, Eltern und Lehrer besuchten am 20. März die erste Hanauer Nacht der Ausbildung
  • Die Unternehmen Goodyear Dunlop, Heraeus, Evonik Industries und Umicore informierten zwischen 17 und 23 Uhr über ihre Ausbildungsmöglichkeiten

Bei Goodyear Dunlop, Heraeus, Evonik Industries und Umicore blieb am 20. März das Licht lange an. Bis 23 Uhr luden die vier Unternehmen am vergangenen Freitag zur ersten Hanauer Nacht der Ausbildung. Unter dem Motto „Tappe nicht länger im Dunkeln – Deine Mission Ausbildung“ informierten sich über 2500 Jugendliche zu ihren Ausbildungsmöglichkeiten und profitierten von vielen spannenden Programmpunkten.

Bei Evonik Industries und Umicore im Industriepark Wolfgang stand dabei das Mitmachen im Vordergrund. Besucher konnten an vielen Stationen die Ausbildung hautnah erleben. In der Chemieausbildung experimentierten sie zusammen mit den Azubis und brachten die Nacht der Ausbildung buchstäblich zum Leuchten. Mit den Azubis der Metallwerkstatt produzierten sie Armreifen aus Kupfer und lernten die Grundtechniken der Metallbearbeitung sowie Schweißtechniken kennen. In der Elektrowerkstatt konnten die Gäste eigene Versuche an speziellen Löt-Stationen machen. Daneben zeigten Chemikanten, wie man chemische Produktionsanlagen bedient und die kaufmännischen Auszubildenden aus dem „JuniorStore“ öffneten ihr Azubi-Geschäft bis spät in den Abend.

Auch bei Heraeus stellten über 300 Auszubildende und Dual-Studierende ihre Berufe vor. Die Besucher erwartete ein spannendes Programm – ob beim Cocktail aus dem Reagenzglas in der naturwissenschaftlichen Ausbildung, bei Vorführungen der Metall- und Elektro-Werkstatt oder beim Gaming mit Spezialbrille im IT-Bereich. In einem Erlebnisparcours wurde die Eignung für bestimmte Berufsfelder geprüft, beim Life Cooking der Koch-Azubis standen sensorische Fähigkeiten im Mittelpunkt. Wer beim Speed-Dating erste Erfahrungen für Einstellgespräche sammelte, konnte gleich nebenan Fotos für die Bewerbung machen.

Bei Goodyear Dunlop konnten die Besucher in der Ausbildungswerkstatt Ausbildung „live“ erleben. Sie konnten ihr handwerkliches Geschick testen – beim Aufbau von elektrischen Schaltungen, beim Umformen von Kunststoffteilen oder bei der Erstellung pneumatischer Steuerungen – und im Gespräch mit den Azubis Einblicke in die verschiedenen Ausbildungsberufe erhalten. Darüber hinaus konnten sich Interessierte mit den Dualen Studenten über deren Auslandsaufenthalte austauschen oder bei einem Quiz ihre Sprachkenntnisse testen sowie die Programmier-Welt der Informatiker kennenlernen. Auch konnten die Teilnehmer in einem Rätsel ihr Wissen rund um den Reifen testen – zum Beispiel welche Bestandteile er hat und wie er hergestellt wird.

Motiviert und gut vorbereitet waren die Azubis der vier Unternehmen den gesamten Abend in den Betrieben vor Ort. Sie präsentierten ihre verschiedenen Berufe und konnten den Gästen ganz unkompliziert viele Fragen beantworten. „Im Gespräch mit etwa Gleichaltrigen fällt es vielen Jugendlichen leichter, sich nach Ausbildungsmöglichkeiten zu erkundigen“, erklärt Klaus Lebherz, Leiter der Ausbildungsabteilung von Evonik im Industriepark Wolfgang. „Das ist ein großer Vorteil von Veranstaltungen wie der Nacht der Ausbildung.“ Seine Kollegin Karin Saar von Heraeus ergänzt: „Die Besucherinnen und Besucher haben viele Fragen mitgebracht und so an einem einzigen Abend einen guten Überblick über die Ausbildungswelt bekommen.“

Christoph Drissler, Ausbildungsleiter bei Goodyear Dunlop, betont auch die Vorteile für die beteiligten Unternehmen. „Wir knüpfen bei solchen Veranstaltungen natürlich auch erste Kontakte mit qualifizierten Nachwuchskräften. Insofern war die Nacht der Ausbildung ein voller Erfolg.“ Die Organisation der Veranstaltung wurde in Eigenregie von Auszubildenden der vier Unternehmen übernommen. „Wir haben unseren Azubis hiermit einmal mehr volles Vertrauen entgegen gebracht, das nicht enttäuscht wurde – eine klasse Leistung aller Beteiligten!“, lobte Sandra Müller, Ausbildungskoordinatorin bei Umicore.

Die Nacht der Ausbildung fand in Hanau zum ersten Mal statt.

nach oben