Verkauf der Heraeus Target Geschäfte an Materion Corporation erfolgreich abgeschlossen

Hanau, 1. März 2017

Der Verkauf der Target Geschäfte des Technologiekonzerns Heraeus, Hanau, an die US-amerikanische Materion Corporation ist erfolgreich abgeschlossen. Mit Wirkung zum 1. März geht der Bereich vollständig an das börsennotierte Technologieunternehmen mit Sitz in Mayfield Heights, Ohio, über.

Der von Heraeus verkaufte Teilbereich stellt Targets vor allem für spezielle Anwendungen, zum Beispiel großflächige Glasbeschichtungen, her. Er ist aber auch in den Märkten für Elektronik- und Displaykomponenten tätig. Materion plant am Standort Alzenau bis 2018 einen neuen Produktionsstandort aufzubauen.

„Der Übergang der Target Geschäfte von Heraeus zu Materion ist reibungslos und innerhalb des angestrebten Zeitrahmens verlaufen“, sagte Jan Rinnert, CEO und Vorsitzender der Heraeus Holding Geschäftsführung. „Die Target Geschäfte haben in Materion eine sehr gute Heimat für die Zukunft gefunden und werden weiter wachsen. Wir konzentrieren uns nun noch konsequenter auf unsere Geschäfte, in denen Heraeus über eine starke Wettbewerbsposition verfügt und sehr gute Wachstumschancen bestehen“, so Jan Rinnert weiter.

Insgesamt 135 Mitarbeiter der ehemaligen Heraeus Target Geschäfte, davon 110 in Deutschland, nehmen nun die Arbeit für Materion auf.

Über Materion:

Die Materion Corporation hat ihren Sitz in Mayfield Heights, Ohio, USA. Das ehemalige Familienunternehmen und seine Tochtergesellschaften sind seit über 100 Jahren tätig und haben ihre Wurzeln im Geschäft mit Edelmetallen und nichtedlen Metallen. Heute ist Materion börsennotiert, verfügt mehrheitlich über Standorte in den USA und Asien und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2015 mit seinen rund 2.500 Mitarbeitern rund 0,9 Mrd. Euro Umsatz (1,0 Mrd. USD). Das Unternehmen beliefert seine weltweiten Märkte mit einer großen Produktpalette hoch entwickelter Materialien. Dies umfasst die Verarbeitung von Edelmetallen und nichtedlen Spezialmetallen, anorganischen Chemikalien und Pulver, Speziallegierungen, Sonderprodukte aus Berylliumlegierungen, Beryllium und Beryllium-Kompositen sowie Metallplattierungen.

Über Heraeus:

Der Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein 1851 gegründetes und heute weltweit führendes Familienunternehmen. Mit fachlicher Kompetenz, Innovationsorientierung, operativer Exzellenz und unternehmerischer Führung streben wir danach, unsere wirtschaftliche Leistungsfähigkeit kontinuierlich zu verbessern. Wir schaffen hochwertige Lösungen für unsere Kunden und stärken nachhaltig ihre Wettbewerbsfähigkeit indem wir Material-Kompetenz mit Technologie Know-how verbinden. Unsere Ideen richten sich auf Themen wie Umwelt, Energie, Gesundheit, Mobilität und industrielle Anwendungen. Unser Portfolio reicht von Komponenten bis zu abgestimmten Materialsystemen. Sie finden Verwendung in vielfältigen Industrien, darunter Stahl, Elektronik, Chemie, Automotive und Telekommunikation. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte Heraeus einen Umsatz ohne Edelmetalle von 1,9 Mrd. € und einen Gesamtumsatz von 12,9 Mrd. €. Mit weltweit rund 12.500 Mitarbeitern in mehr als 100 Standorten in 38 Ländern hat Heraeus eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten. Heraeus ist 2016 von der Stiftung Familienunternehmen als eines der „Top 10 Familienunternehmen“ in Deutschland ausgezeichnet worden.

nach oben