Heraeus Quarzglas Mitarbeiter engagieren sich im Naturpark Dübener Heide

26.04.207

8. Tag der Gemeinschaft widmet sich der Unterstützung des Bibermanagements im Naturpark Dübener Heide

Impressionen vom Tag der Gemeinschaft
Impressionen vom Tag der Gemeinschaft

Bereits zum achten Mal haben sich am 25. April insgesamt 15 Mitarbeiter von Heraeus Quarzglas aus Bitterfeld im Rahmen des Tages der Gemeinschaft engagiert. In diesem Jahr stand eine Exkursion in den Naturpark Dübener Heide auf dem Plan. Im Presseler Heidewald und Moorgebiet wurden von den Teilnehmern rund 150 Weiden gepflanzt, um den Lebensraum der dort ansässigen Biber zu verbessern.

Die Mitarbeiter von Heraeus Quarzglas pflanzten gemeinsam und unter Anleitung der vor Ort wirkenden Biberrevierbetreuer Weidenstangen, deren untere Stammbereiche mit Gitterdraht umwunden sind. So sind sie vor dem vollständigen Verzehr durch Biber geschützt. Die Weiden können also nachwachsen und so die langfristige Nahrungsversorgung im Biberrevier sichern. Fehlt eine nachwachsende Nahrungsressource, ziehen die Biber in ein neues Revier. Das kann auf landwirtschaftlich genutzten Flächen zu Schäden führen. Daher ist es sehr wichtig, Biberreviere nachhaltig zu sichern und zu pflegen.

„Mit dem Tag der Gemeinschaft unterstützen wir gezielt Projekte in der Region und fördern gleichzeitig unseren Teamgeist“, sagt Hagen Sandner, Werkleiter der Heraeus Quarzglas. „Unseren Mitarbeitern hat es viel Spaß bereitet, den Lebensraum der Biber in der Dübener Heide zu sichern und dabei mehr über den Naturpark zu lernen.“

Der Naturpark Dübener Heide ist mit etwa 40.000 Hektar Waldfläche das größte zusammenhängende Waldgebiet im mitteldeutschen Flachland. Hier leben etwa 250 Biber, die sich in den vergangenen Jahrzehnten dank wirksamer Schutzmaßnahmen und insbesondere freiwilligen bürgerschaftlichen Engagements der ehrenamtlichen Biberrevierbetreuer wieder angesiedelt haben.

„Wir freuen uns sehr über die tatkräftige Unterstützung unserer ehrenamtlichen Biberrevierbetreuer durch die Mitarbeiter von Heraeus Quarzglas, die in unserem Naturpark Weiden gepflanzt haben. Dank der zahlreichen Helfer konnte eine natürliche Nahrungsressource in diesem Biberrevier geschaffen werden. Solche aktiven Projekte, bei denen die Teilnehmer mitgestalten, helfen dem Naturpark nachhaltig Ressourcen zu sichern“, sagt Axel Mitzka, Vorsitzender des Vereins Dübener Heide.

nach oben