Heraeus Geschäft für Elektronikchemikalien wächst. Großer Bedarf an Kondensatoren, Display- und Halbleiteranwendungen in der Elektronikindustrie

Hanau, 4. März 2019

Heraeus Electronic Chemicals wird ab März 2019 unter dem Namen Heraeus Epurio firmieren und sich strategisch für die bedeutenden Zukunftsmärkte Kondensatoren, Displays und Semiconductor aufstellen.

Heraeus Geschäft für Elektronikchemikalien wächst. Großer Bedarf an Kondensatoren, Display- und Halbleiteranwendungen in der Elektronikindustrie

Die Heraeus Geschäftseinheit Electronic Chemicals ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Besonders die Nachfrage nach hochreinen organischen Chemieprodukten, für besonders leistungsfähige Kondensatoren, neue Smartphone Displays sowie Halbleiterchips für die Elektronik- und Automobilindustrie haben zu dieser positiven Entwicklung beigetragen. Um diesen Trend auch in Zukunft zu begleiten, hat sich Heraeus Electronic Chemicals in Heraeus Epurio umbenannt und stärkt hiermit das globale strategische Wachstum. Mit den Produktionsstandorten in Leverkusen und Dayton Ohio/USA und Verkaufsbüros in China, Korea, Japan und Taiwan ist Epurio nah an seinen Kunden.

„Das Geschäft mit leitfähigen Polymeren und Spezialchemikalien ist in den letzten Jahren stark gewachsen und wird von globalen Zukunftstrends in der Elektronikindustrie weiter profitieren. Mit der Umbenennung wollen wir unsere besondere Marktstellung für Elektronikchemikalien unterstreichen,“ sagt Bernd Stenger, Präsident von Heraeus Epurio. „Wir wollen Partnerschaften mit Kunden ausbauen, neue Kooperationen mit Start-ups eingehen und schließlich mit Zukäufen wachsen,“ so Stenger weiter.

nach oben