Ravindra Heraeus eröffnet Pyrometallurgie-Schmelze zur Aufbereitung von Edelmetallen aus Autokatalysatoren in Udaipur, Indien

Hanau/Udaipur, 18. Februar 2019

Ravindra Heraeus, führender Dienstleister für Edelmetalle in Indien, eröffnete jetzt die erste Pyrometallurgie-Schmelze (ein Plasmaschmelzsystem zur Rückgewinnung von Edelmetallen). Das deutsch-indische Joint Venture erweitert seine Kapazitäten zur Aufbereitung von Edelmetallen und komplettiert damit sein Angebot für Kunden in Indien.

Ravindra Heraeus Front Ariel View_20190215

Mit der neuen Technologie können pro Jahr 1.500 Tonnen Autokatalysatoren und ähnliche Produkte verarbeitet werden. Dies ermöglicht Ravindra Heraeus die Aufarbeitung von Platingruppenmetallen, die beispielsweise in verbrauchten Autoabgaskatalysatoren, unlöslichen aluminiumhaltigen Katalysatoren sowie in einem breiten Spektrum an hochschmelzenden oxidbasierten Katalysatoren enthalten sind.

Platingruppenmetalle werden für unterschiedliche Anwendungen von homogenen und heterogenen Katalysatoren verwendet, u. a. in der Produktion von Chemikalien, der Gasaufbereitung oder bei chemischen Prozessen.

Indien besitzt keine natürlichen Ressourcen an Platingruppenmetallen und ist daher von Importen oder Recyclingspezialisten wie Ravindra Heraeus abhängig.

Die Investition in die neue Technologie ergänzt die chemischen hydrometallurgischen Prozesse von Ravindra Heraeus und ermöglicht es dem Unternehmen, zehn neue Hightech-Jobs in der Region zu schaffen.

„Unser neuer Plasmaschmelzofen unterstreicht unsere führende Marktpräsenz bei der Aufbereitung von Edelmetallen. Wir sind damit der einzige vollintegrierte Edelmetallaufbereiter in Indien, der mit Pyro- und Hydrometallurgie arbeitet. Somit können wir unseren Kunden im ganzen Land neue Dienstleistungen anbieten“, so Shailesh Choksi, Managing Director bei Ravindra Heraeus Pvt. Ltd.

Das neue Plasmaschmelzsystem zur Rückgewinnung von Edelmetallen wird weltweit eines der leistungsfähigsten Recyclingsysteme sein. Das weniger wertvolle Material ist frei von Gefahrstoffen und kann in der Zement- und Bauindustrie verwendet werden. Durch die Verwendung aufbereiteter Edelmetalle für neue Industrieprodukte können andere Ressourcen sowie Energie gespart werden.

nach oben