Heraeus baut Open Innovation in China durch Kooperation mit CM Venture Capital aus

10. März 2021

Shanghai – Heraeus, ein führender Technologiekonzern, erweitert seinen Open-Innovation-Ansatz in China durch den Ausbau von Start-up-Kooperationen. In Zusammenarbeit mit dem in Shanghai ansässigen Risikokapitalgeber CM Venture Capital sucht das Unternehmen gezielt nach Partnerschaften mit chinesischen Start-ups sowie nach möglichen zukünftigen Investitionen.

"China ist der Schrittmacher bei Innovationen für neue Materialien und fortschrittliche Fertigung. Gemeinsam mit unseren lokalen Partnern und Kunden bauen wir ein branchenübergreifendes Innovations-Ökosystem auf", sagt Dr. André Kobelt, Mitglied der Geschäftsführung der Heraeus Holding. "CM Venture Capital ist der ideale Partner für diesen Schritt. CM Venture Capital hat bereits über 3000 chinesische Start-ups im Hard-Tech-Bereich bewertet und verfügt über eine tiefe Technologie- und Branchenexpertise. Auch in Bezug auf unsere strategischen Schwerpunkte – digitale Industrie, Umwelt sowie Materialien und Fertigung – passen wir perfekt zusammen."

CM Venture Capital startete 2010 als Open-Innovation-Beratungsunternehmen unter dem Namen China Materialia. Das Unternehmen baute in dieser Zeit ein breites Netzwerk aus internationalen und chinesischen Startups, Unternehmen, Risikokapitalfonds, Universitäten und Forschungsinstituten auf. Im Jahr 2011 begann China Materialia mit seinen Venture-Capital-Aktivitäten und nutzte dabei seine umfangreiche Open-Innovation-Erfahrung und sein breites Ökosystem aus Startups und multinationalen Unternehmen. Im Jahr 2019 wurde das Unternehmen in CM Venture Capital umbenannt und verwaltet nun drei Risikokapitalfonds mit Investitionen in China, den USA und Europa. Viele der Portfoliounternehmen von CM Venture Capital haben sich zu Branchenführern in ihren jeweiligen Industrien entwickelt.

"Unser oberstes Ziel ist es, Entrepreneuren beim Aufbau nachhaltiger Unternehmen zu unterstützen, die die Welt zu einem besseren Ort machen", sagt Dr. Min Zhou, Managing Partner bei CM Venture Capital. "Wir freuen uns, mit Heraeus als einem unserer strategischen Unternehmenspartner zusammenzuarbeiten."

Basierend auf seiner Open-Innovation-Strategie arbeitet Heraeus seit 2018 in seinem Innovationszentrum in Shanghai mit branchenübergreifenden Partnern und Kunden zusammen. Darüber hinaus hat das Unternehmen seine Kooperationen mit chinesischen Universitäten ausgebaut – darunter Partnerschaften mit der Shanghai Jiao Tong University, der Fudan University und der Shanghai University.

Über Heraeus

Der Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit führendes Portfoliounternehmen in Familienbesitz. Die Wurzeln des Unternehmens reichen zurück auf eine seit 1660 von der Familie betriebene Apotheke. Heraeus bündelt heute eine Vielzahl von Geschäften in den Feldern Umwelt, Elektronik, Gesundheit und industrielle Anwendungen. Kunden profitieren von innovativen Technologien und Lösungen, basierend auf einer breit aufgestellten Materialexpertise und Technologieführerschaft.

Im Geschäftsjahr 2019 erzielte Heraeus einen Gesamtumsatz von 22,4 Milliarden Euro und beschäftigt rund 14.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 40 Ländern. Heute zählt Heraeus zu den Top 10 Familienunternehmen in Deutschland und hat eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Über CM Venture Capital

CM Venture Capital mit Sitz in Shanghai, China, ist eine führende Venture-Capital-Gesellschaft im Bereich Deep-Tech-Investitionen. Unterstützt von vielen multinationalen Unternehmen aus den Bereichen Werkstoffe und Industrie, investiert CM Venture Capital in vielversprechende Start-ups mit Weltklasse-Innovationen in den Bereichen Werkstoffe, fortschrittliche Fertigung, Energie, Umwelt und digitale Industrie. CM Venture Capital fördert "offene Innovation" und "offenes Unternehmertum", mit einer eigenen Plattform und Ressourcen für den Aufbau strategischer Partnerschaften.