Heraeus Accelerator Programm 2021 startet mit fünf Start-ups

Hanau, 08.09.2021 – Heraeus, ein führender Technologiekonzern, startet sein Accelerator-Programm 2021 mit fünf ausgewählten Start-ups: OrelTech, Fusion Bionic, Highline Technology, Intelligent Fluids aus Deutschland und NANOGAP aus Spanien. Der Fokus des Programmes 2021 liegt auf Start-ups, die Lösungen und Produkte für die Halbleiterindustrie und den Edelmetallbereich entwickeln.

Zwanzig Finalisten aus 12 Ländern haben ihre Ideen im Rahmen eines digitalen Pitch Days vorgestellt. Die fünf teilnehmenden Start-ups wurden anschließend von einer Heraeus Jury ausgewählt.

Die fünf Start-ups im Überblick

OrelTech: Leitfähige Tinten

 OrelTech aus Berlin entwickelt einfach aufzutragende, nanopartikelfreie Tinten aus Silber, Gold, Platin und Palladium. Die Tinten können in einem schnellen und umweltfreundlichen Verfahren in reines Metall umgewandelt werden. Die entstehenden Metallschichten sind extrem dünn, flexibel und rein und weisen eine hohe Leitfähigkeit auf. Im Rahmen des Accelerators prüft Heraeus gemeinsam mit dem Start-up den Einsatz von Tinten in der Herstellung von Beschichtungen.

Fusion Bionic: Biomimetische Oberflächen per Laser

Das Start-up  Fusion Bionic aus Dresden entwickelt und vertreibt Systeme zum Herstellen biomimetischer Oberflächen durch eine einzigartige Hochgeschwindigkeitslasertechnologie. Die angebotenen Lösungen sind bis zu 100-mal schneller als etablierte Verfahren und ebnen so den Weg für Hochleistungsoberflächen mit selbstreinigenden Eigenschaften, reduzierter Reibung, verbesserter Kontaktierung und mehr. Im Accelerator-Programm planen Heraeus und Fusion Bionic gemeinsame Projekte zur Oberflächenfunktionalisierung von Edelmetallteilen.

Highline Technology: Präzise Dosierung

Das Unternehmen  HighLine Technology aus Freiburg im Breisgau entwickelt präzise und berührungslose Dispenssysteme. Die kundenspezifische Parallelisierung der Dispenstechnologie ermöglicht besonders hohe Durchsätze in der Produktion. Gemeinsam mit dem Start-up möchte Heraeus an der Dosierung kleinster Punkte für Lotpasten arbeiten.

Intelligent Fluids: Umweltfreundliche Reinigungsflüssigkeiten

 Intelligent Fluids aus Leipzig bietet eine nachhaltige und effiziente Lösung für die industrielle Reinigung zur Verfügung. Die umweltfreundlichen Reinigungsflüssigkeiten des Start-ups ersetzen giftige Chemikalien und schädliche Lösungsmittel.

Durch die Zusammenarbeit zielt Heraeus auf neue Ansätze im Produktionsverfahren für metall-keramische Substrate.

NANOGAP: Nanotechnologie für Katalysatoren

Die Firma  NANOGAP aus Spanien arbeitet an Nanotechnologie mit neuartigen katalytischen Eigenschaften. Das einzigartige Material kann Reaktionen katalysieren, die herkömmliche Katalystoren nicht durchführen können – beispielweise die oxidative Entschwefelung von Öl oder die photokatalytische Wasserspaltung mit sichtbarem Licht. Heraeus wird mit dem Start-up untersuchen, ob mit dieser Technologie die Produktentwicklung von preisgünstigeren Katalysatoren möglich ist.

Über den Heraeus Accelerator

Der  Heraeus Accelerator wurde 2019 ins Leben gerufen und bietet Start-ups die Gelegenheit Ihre Ideen und Produkte mit Heraeus weiter zu entwickeln und zu vermarkten. Hierzu haben die Start-ups Zugang zu Forschungslaboren, Test-Equipment und dem umfangreichen Kunden- und Partner-Netzwerk von Heraeus. Ziel des Heraeus Accelerators ist es, langfristige Kooperationen mit den teilnehmenden Start-ups aufzubauen. Gleichzeitig bietet das Programm Unterstützung bei Herausforderungen außerhalb des Kooperationsprojekts.