Ausgezeichnet: IHK ehrt die besten Absolventen der Heraeus Ausbildung

Hanau, 06.12.2021 - Drei Absolventen haben ihre Ausbildung bei Heraeus mit außerordentlich guten Prüfungsergebnissen abgeschlossen. Zwei Bundesbeste und ein Landesbester wurden nun von der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern mit Preisen und Ehrenurkunden ausgezeichnet. „Auch in Zeiten der Corona-Pandemie bleibt die Ausbildung ein wesentlicher Eckpfeiler in der Heraeus Gruppe“, sagte CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung der Heraeus Holding, Jan Rinnert. „Die hier geehrten Auszubildenden haben sich in schwierigen Zeiten nicht von ihren Zielen abbringen lassen und Bestleistungen erbracht. Das verdient hohe Anerkennung und ist eine sehr gute Vorrausetzung für ihren weiteren beruflichen Lebensweg.“

IHK Ehrung Auszubildende

Hannah Steffen lag im bundesweiten Vergleich der Chemielaboranten, einem Schlüsselberuf in der Chemischen Industrie, ganz vorne. Hier ist die Konkurrenz durch die größeren Firmen wie BASF, Bayer, Evonik oder Merck mit vielen Auszubildenden besonders groß. „An der Ausbildung hat mir die Zusammenarbeit mit der Stammgruppe besonders gefallen. Die Gruppendynamik und das gegenseitige Unterstützen waren wirklich toll“, sagt Hannah Steffen. Positiv findet sie auch, dass sie verschiedene Abteilungen kennenlernen konnte. Und ihr Wissendurst ist noch lange nicht gestillt: „Ich finde es immer noch spannend, mehr über die Chemie zu lernen.“

Mit Felix Weigand hat zum zweiten Mal in Folge ein Verfahrensmechaniker Glastechnik von Heraeus als Bundesbester abgeschnitten. Das unterstreicht laut Karin Saar, Leiterin der Heraeus Berufsausbildung, die kontinuierlich hohe Qualität der Glasausbildung bei Heraeus. Auch Felix Weigand zieht eine positive Bilanz seiner Ausbildung: „Ich habe während der Ausbildung viel gesehen, so war ich unter anderem sechs Wochen bei unserem Glaswerk in England.“

Als Landesbester hat Kerim Causevic im Sommer seine Ausbildung zur Produktionsfachkraft Chemie beendet. Er macht nun mit der Ausbildung zum Chemikanten weiter und ist seit einiger Zeit auch engagierter Vorsitzender der Jugend- und Auszubildendenvertretung bei Heraeus. „Das Miteinander bei meiner Ausbildung hat mich sehr beeindruckt – es gab immer Ansprechpartner, die uns unterstützt haben“, zeigt sich Kerim Causevic zufrieden.

Der Präsident der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern, Dr. Norbert Reichhold, bedankte sich in der Feierstunde bei Heraeus für den langjährigen Einsatz bei der Ausbildung. „Die Leistung von Heraeus für den einzelnen Auszubildenden, aber auch für die gesamte Gesellschaft in der Region ist nicht zu unterschätzen.“ Im Main-Kinzig-Kreis gab es nach IHK-Angaben insgesamt sechs Landesbeste - darunter die zwei Bundesbesten von Heraeus.