Zukunftsforum „Innovation und Globalisierung“ bei Heraeus

technology report online, Oktober 2013

Heraeus lud gemeinsam mit dem F.A.Z.-Institut zum ZUKUNFTSFORUM „Innovation und Globalisierung“ am 24. Oktober 2013 in das Richard-Küch-Forum nach Hanau ein.

In einer immer komplexer werdenden Welt verändern sich die internationalen Märkte mit hohem Tempo. Unternehmen müssen dieser Herausforderung wachsender Geschwindigkeiten und sinkender Innovationszeiten Rechnung tragen, um den für sie jeweils relevanten Märkten passgenaue Produkte zu liefern.

Dabei wird die Lokalisierung von Forschung und Entwicklung immer wichtiger, speziell mit Blick auf den aufstrebenden Standort Asien: Wo finden Forschung und Entwicklung tatsächlich statt, und wie kann eine Technology Roadmap vor diesem Hintergrund aus unternehmensstrategischer Sicht optimal ausgestaltet werden? Welche Faktoren kommen bei der Allokation von Innovationsleistungen zum Tragen? Und wie können Unternehmen diesen Faktoren strategisch begegnen?

Diesen Fragen stellte sich das ZUKUNFTSFORUM „Innovation und Globalisierung“ beim Technologiekonzern Heraeus in Hanau. Dabei widmete sich die Veranstaltung dem wissenschaftlichen Blick auf Standortwettbewerb und Innovationstransfer, betrachtete aber auch konkret die Unternehmensperspektive und blickte dabei beispielhaft auf die Frage, wie neue Materialien internationale Märkte erobern können.

nach oben