300 Millionen Kilometer Datenautobahn jährlich

technology report online, Juli 2014

Unsere Daten reisen mit Lichtgeschwindigkeit. Doch woraus bestehen die Datenautobahnen – die Lichtleitfasern unter den Weltmeeren und der Erde?

Quarzglas-Vorform
Aus hochreinen Quarzglas-Vorformen werden beim Kunden optische Glasfasern gezogen.

Sie sind haarfein und unscheinbar, besitzen aber eine enorme Leistungsstärke: Glasfasern sorgen dafür, dass gigantische Datenmengen schnell und sicher über Kontinente und Ozeane transportiert werden.

Heraeus entwickelt und produziert hochreine, synthetische Quarzglasrohre und -zylinder zur Herstellung leistungsfähiger Glasfasern. Denn Lichtleitfasern werden aus speziellem Quarzglas hergestellt. Nur so kann das Licht über große Strecken geleitet werden, ohne dass die Information unterwegs verloren geht.

Der Bedarf für die Datenleitungen ist hoch, schließlich wächst der Umfang des Datenverkehrs stetig an und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. Über 300 Millionen Kilometer Glasfaser werden jedes Jahr weltweit neu verlegt.

Heraeus produziert synthetische Quarzglaszylinder, die bis heute zur Herstellung von weit über 600 Millionen Kilometer Glasfasern für die Telekommunikation beitrugen. Dies entspricht der vierfachenEntfernung von der Erde zur Sonne.

Lesen Sie auch:

nach oben