Heraeus im Kampf gegen Krebs

technology report online, Januar 2018

Antitumorwirkstoffe von Heraeus helfen Krebs zu bekämpfen. Das Unternehmen in Hanau erhält erneut ein Zertifikat für hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandard in der Wirkstoffherstellung:
„Gute Herstellungspraxis“.

Weltweit erkranken jährlich über 12 Millionen Menschen an Krebs und etwa 8 Millionen sterben an den Folgen; davon allein in Deutschland über 200.000 Personen. Entsprechend groß ist der Bedarf nach wirkungsvollen Krebsmitteln und Behandlungsmethoden.

Heraeus hilft schon seit rund 35 Jahren zahllosen Krebspatienten mit platinhaltigen Wirkstoffen für die Chemotherapie. Die Produktion dieser hochaktiven Substanzen ist sehr anspruchsvoll. Die Antitumorwirkstoffe müssen höchste Reinheit aufweisen und bei der Herstellung sind hochspezifische Anforderungen zu beachten.

Ein Kernziel der Krebsforschung ist vor allem, die Therapie verträglicher und wirksamer zu gestalten und damit die Lebensqualität der Patienten während und nach der Behandlung signifikant zu verbessern. Dies gilt speziell für das innovative Gebiet der „Targeted Therapies“, bei denen die Wirkstoffe bildlich gesehen als molekulare Lenkraketen nur gegen Krebszellen eingesetzt werden. Entwickler von Heraeus arbeiten an solchen hochaktiven Wirkstoffen und tragen damit zum Kampf gegen die Krankheit bei.

3 Fragen an Dr. Marcus Hannakam, Executive Vice President und Leiter von Pharmaceutical Ingredients bei Heraeus.

Dr. Markus Hannakam, Executive Vice President und Leiter von Pharmaceutical Ingredients bei Heraeus, spricht über die Rolle von Heraeus in der Krebstherapie.

Welche Rolle spielt Heraeus bei der Produktion von hochaktiven pharmazeutischen Wirkstoffen (hAPIs)?

Dr. Marcus Hannakam: Bereits seit den 1970er-Jahren produzieren wir in Hanau die chemische Verbindung Cisplatin als Katalysator für die Silikonproduktion. In den 1980er-Jahren wurde die Pharmaindustrie dann auf uns aufmerksam und bat um pharmazeutisches Cisplatin als hochwirksames Chemotherapeutikum in der Krebstherapie. Heute sind wir der weltweit führende Hersteller von platinhaltigen Zytostatika, d. h. Wirkstoffen, die das Zellwachstum hemmen – „Made in Germany“: Cisplatin und die weiterentwickelten Moleküle Carboplatin und Oxaliplatin. In der Zwischenzeit haben wir auch metallfreie hAPIs in unser Produktangebot aufgenommen. Und seit 2012 bieten wir zudem die exklusive Entwicklung und Herstellung neuer, vielversprechender Moleküle auf Vertragsbasis an. Wir produzieren ausschließlich in Hanau, bedienen aber Märkte in allen Zeitzonen und Regionen.

Was sind Ihre nächsten geschäftlichen Meilensteine?

Dr. Marcus Hannakam: Auch nach fast 40 Jahren gelten platinhaltige Medikamente immer noch als das Maß der Dinge in der Krebstherapie. Heute werden diese Wirkstoffe weltweit bei ca. 50 % aller Chemotherapien genutzt – in den meisten Fällen mit hochaktiven pharmazeutischen Inhaltsstoffen, die von Heraus hergestellt werden. Darüber hinaus geht es um höchste Qualitätsanforderungen. Wir werden regelmäßig von den Gesundheitsbehörden inspiziert, u. a. von der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA), und von all unseren Kunden auditiert. In der Zwischenzeit arbeiten wir natürlich weiter an der Entwicklung weiterer Moleküle zur Krebsbekämpfung. Unsere Marketing- und Vertriebsexperten identifizieren und sichern mit unserem Innovationsteam interessante Potenziale im Markt. Hier bestellen wir gewissermaßen das Feld für die langfristige Zukunft, da es von der Entwicklung bis zur Zulassung und Verfügbarkeit eines Moleküls länger als 10 Jahre dauert.

Heraeus ist ein CDMO (Contract Development and Manufacturing Organization) für hochaktive pharmazeutische Wirkstoffe (hAPIs) in der Krebstherapie. Was bedeutet das für Ihre Kunden?

Dr. Marcus Hannakam: Heraeus ist bereits seit Jahrzehnten wichtiger Hersteller von hochaktiven pharmazeutischen Wirkstoffen (hAPIs) in der Krebstherapie. Die dauerhafte Qualität und unser umfassender Service, gepaart mit dem Know-how unseres Teams im Bereich Edelmetalle, spielen hier eine zentrale Rolle. Dank der hervorragenden Erfolgsbilanz von Heraeus bei allen wichtigen Gesundheitsbehörden konnten wir unser Geschäft weltweit ausdehnen. Heute umfasst unser Portfolio auch unterschiedliche organische hAPIs sowie weitere Spezialitäten. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf der Weiterentwicklung von hAPIs im Bereich der Krebsforschung. Vor einigen Jahren begann Heraeus hier seine CDMO-Aktivitäten für neue hochwirksame Substanzen. Dabei haben wir uns auch in allen präklinischen und klinischen Phasen unserer Kunden als zuverlässiger und kompetenter Partner bewährt.

nach oben