Konrad-Ruthardt-Preis - Der Preis für die "Beste Innovation"

Dr. Konrad Ruthardt
Quelle: Heraeus
Dr. Konrad Ruthardt (1906-1989)

Die Innovationspreis-Kategorie „Beste Innovation“ für Produkt, Prozess oder Geschäftsmodell ist benannt nach dem Physiker Dr. Konrad Ruthardt (1906-1973), Begründer und Leiter des Physikalischen Laboratoriums bei Heraeus (1935) und Mitentwickler der Hochvakuumtechnik.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war er Geschäftsführer und Gesellschafter. Konrad Ruthardt zeichnete für über 60 Patente verantwortlich und war Mitentwickler von Silber-Palladium- und anderen Edelmetall-Legierungen für Schaltkontakte (EMD-Kontakte), die über das Walzplattieren hergestellt wurden. Die halbmechanischen ESK-Kontakte (Edelmetallschnellkontakte) wurden nach großem Erfolg bis in den Siebziger Jahren dann von rein elektrischen Kontakten abgelöst. Vor allem seine Entwicklungsarbeiten für Kontaktwerkstoffe auf Edelmetall-Basis leben bis heute in moderner Form weiter.

nach oben