Heraeus beteiligt sich an MOONS – Ein Spektrograph der nächsten Generation für das Very Large Telescope (VLT)

  • Heraeus Conamic ist ein führender Industriepartner des MOONS-Projekts
  • Moons ist ein Projekt, das Astronomen neue Möglichkeiten zur Untersuchung unseres Universums eröffnet

In Laboratorien in Europa und Chile wird derzeit an MOONS (Multi-Object Optical and Near-infrared Spectrograph) gebaut. In einigen Jahren wird dieses Instrument die neue Generation an Spektrographen für das Very Large Telescope (VLT) der ESO in Chile repräsentieren, und den Astronomen neue Möglichkeiten zur Untersuchung unseres Universums eröffnen.

Die einzigartigen Quarzglassorten mit niedrigem Hydroxyl (OH)-Anteil und der umfassende technische Support von Heraeus Conamic ermöglichen Fortschritte in der IR-Astronomie. Aus diesem Grund können wir uns zu den wichtigsten Industriepartnern von MOONS zählen. Mit unserer Hilfe und der vieler anderer spezialisierter Industriepartner aus der ganzen Welt wird MOONS die Untersuchung der ersten Galaxien sowie der Bildung und Entwicklung von Galaxien im Rahmen der ‚galaktischen Archäologie‘ ermöglichen. Darüber hinaus wird MOONS auch die wichtige tiefgehende spektroskopische Nachverfolgung von aktuellen und zukünftigen optischen und Nahinfrarot-Durchmusterungen gewährleisten. Ein Beispiel ist VISTA - für dieses Teleskop lieferte Heraeus Conamic 2003 ebenfalls das Ausgangsmaterial für die entscheidende transmissive Optik.

Aus technischer Sicht lässt sich MOONS einfach in zwei Hauptabschnitte unterteilen:

  • den Teil, der mechanisch am Teleskop befestigt ist und das Licht in die Lichtwellenleiter einkoppelt, und
  • den feststehenden Spektrographen, in dem das Licht aus den Lichtwellenleitern dispergiert und aufgezeichnet wird

Die wichtigste Komponente im ersten Abschnitt von MOONS ist der Feldkorrektor. Er besteht aus Plankonvexlinsen, gefolgt von einem symmetrischen bikonkaven Element, jeweils mit einem Durchmesser von 900 mm - alles aus dem von Heraeus gelieferten Quarzglas mit niedrigem OH-Anteil hergestellt. Nahezu alle anderen transmissiven Elemente im zweiten Abschnitt von MOONS bestehen ebenfalls aus Quarzglas mit niedrigem OH-Anteil von Heraeus. Zwei Spektrographen mit insgesamt 6 Kameras erfassen das Licht im Wellenlängenbereich von 650-1800 nm. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite von MOONS .

Die Leistungsfähigkeit des Very Large Telescope (VLT) mit einem Durchmesser von jeweils 8,2 Metern in Kombination mit der großen Multiplex- und Wellenlängenabdeckung von MOONS - erweitert bis in den Nahinfrarotbereich - wird die erforderliche Beobachtungsleistung liefern, um die Bildung und Entwicklung von Galaxien über die gesamte Geschichte des Universums zu untersuchen.

nach oben