Hochreine Quarzglasstäbe für Spezialfasern

Quartz rod

Heraeus Conamic verfügt über eine lange Tradition in der Herstellung von Quarzglasprodukten mit optimierten optischen Eigenschaften für ein breites Spektrum von Spezialfaseranwendungen.

Mit unseren Fluosil®-Stäben beherrschen wir die Herstellung von Quarzglasmaterialien für anspruchsvolle UV, VIS und NIR Anwendungen. Diese Quarzglasstäbe sind die Basis für viele Arten von Spezialfaservorformen und -anwendungen.

  • High Quality (HQ) Stäbe:
    Höchste Reinheit ist der Schlüssel für Fasern mit geringer Dämpfung. Daher sind unseren hochqualitativen Heraeus Fluosil® HQ Stäbe aus synthetischem Quarzglas das Material der Wahl, um die höchste Leistung zu erzielen.
  • Economic Standard (ES) Stäbe:
    Für preissensible, großvolumige Anwendungen bieten wir unsere Fluosil® ES-Stäbe aus synthetischem Quarzglas an. ES-Stäbe sind für Anwendungen geeignet, bei denen die Qualität und die damit verbundenen höheren Kosten der HQ-Sorte nicht zwingend erforderlich sind.

Je nach Anwendung sind Materialien mit hohem und niedrigem OH-Gehalt erhältlich.

 Weitere Informationen über Fluosil®

  • Kernmaterial für Multimodefasern oder kunststoffummantelte Fasern:
    Als Material, das später den Licht leitenden Kern der Faser bildet. Diese Stäbe sollten aus einem Material sein, das eine geringe Absorption im gewünschten Wellenlängenbereich aufweist. Dieser Stab muss dann noch mit einem Mantel (Cladding) versehen werden. Dies kann entweder in Form von Plastik ausgeführt werden, man spricht von kunststoffummantelten Faser mit reinem Quarzglaskern (plastic clad fiber; PCF), oder der Stab erhält eine Quarzglasummantelung mit einem niedrigeren Brechungsindex (Mehr Moden Faser, multi mode fiber).
  • Photonische Kristallfasern (PCF):
    Zum Aufbau einer Vorform für photonische Kristallfasern (PCF) (Bündeln von verschiedenen Glasstücken oder durch Bohren von Löchern in die Stäbe).
  • Hilftsmittel:
    Als Hilfsmittel für die Herstellung von Spezialfasern.