Saubere Luft für alle

Alle brauchen sie zum Leben. Sie ist kostbar und muss geschützt werden. Der gesetzliche und gesellschaftliche Druck wird höher, Anforderungen steigen. Das birgt große Herausforderungen. Und herausragende Chancen.

Saubere Luft

Umweltaspekte sind in den letzten Jahrzehnten immer wichtiger geworden. Mit der 2030-Agenda haben sich im September 2015 erstmals alle UN-Staaten auf einen gemeinsamen Maßnahmenkatalog zur Begrenzung der Erderwärmung geeinigt. Die Agenda ist auf alle Länder universell anwendbar. Ihre anspruchsvollen Nachhaltigkeitsziele sind eine Chance für Unternehmen, einen entscheidenden Beitrag zu leisten. Qualität und Weitblick setzen sich letztendlich durch.

Für Hersteller von umweltrelevanten Produkten wie Abgaskatalysatoren und Brennstoffzellen eröffnet das viele Möglichkeiten. Aber auch der Druck, sich ständig weiterzuentwickeln, ist hoch. Der Markt ist in Bewegung, also muss man sich mitbewegen. Dazu sollte man stetig die Trends im Auge behalten, um wesentliche Entwicklungen mitzubekommen. Oder das einen guten Partner für sich erledigen lassen.

Strengere gesetzliche Vorgaben

Strengere gesetzliche Vorgaben

Gesetzgeber machen Vorgaben zunehmend an den faktischen Ergebnissen für die Umwelt fest. Es wird nicht mehr ein technisch erreichbarer Wert festgelegt, sondern ein Wert zur Erreichung eines Ziels – zum Beispiel dauerhaft niedrige Schadstoffwerte in Großstädten.

Das hat zur Folge, dass die Erreichung der gesetzlichen Vorgaben anspruchsvoller wird. Und auch Applikationen, die noch vor wenigen Jahren nicht im Fokus der Aufmerksamkeit waren, werden nun in Gesetzgebungen erfasst. Nicht nur für den Straßenverkehr, sondern auch für die Benzinmotoren von Rasenmäher, Motorsägen und Laubbläsern sowie für industrielle Anwendungen verschärfen sich die Vorgaben.

Kleinmotoren für den Garten-, Park- und Forstbereich weisen besondere Herausforderungen auf, weil sie individuell auf die Anwendung angepasst werden müssen. Daher braucht es Katalysatorsysteme, die entsprechend flexibel auf das entsprechende Einsatzgebiet zugeschnitten werden können.

Die Effizienz der Abgaskatalysatoren muss ständig weiterentwickelt und verbessert werden, um eine optimierte Systemperformance zu ermöglichen, die mit den sich verschärfenden gesetzlichen Vorgaben mithalten kann. Das Katalysatordesign gemeinsam mit dem Zusammenspiel einer katalytisch aktiven Oberflächenbeschichtung und dem Trägermaterial spielt für den Wirkungsgrad eine große Rolle.

Darüber hinaus gilt es, die gesetzliche Entwicklung im Blick zu behalten und für die verschiedenen Märkte Produkte anzubieten, die die Vorgaben des jeweiligen Landes einhalten können. Und das rechtzeitig, bevor die Regeln in Kraft treten.


Lesen Sie mehr:

Nachhaltige Emissionskatalysatoren

Nachhaltige Emissionskatalysatoren

Abgaskatalysatoren, ganz besonders im Segment der Kleinmotoren, müssen ein Produktleben lang halten. Defekte Abgaskatalysatoren in Kleingeräten fallen unter Umständen gar nicht auf. Und wenn der Defekt auffällt, erschüttert er das Vertrauen des Kunden in das Produkt grundsätzlich und hat eine negative Wirkung auf das Markenvertrauen. Die Hersteller der Endgeräte müssen daher zunehmend darauf achten, dass die verbauten Systeme dauerhaft Leistung erbringen. Somit steigen die Anforderungen der Hersteller der Endgeräte – eine Leistungsgarantie für die aktive Katalysatorschicht ist ideal und sichert die Nachhaltigkeit.

Es geht nicht nur um Schadstoffe

Es geht nicht nur um Schadstoffe

Emissionskatalysatoren werden nicht nur zur Minderung giftiger Stoffe eingesetzt. In dicht besiedelten Ballungszentren liegen industrielle Anlagen in direkter Nachbarschaft zum Lebensraum der Bewohner. In diesen Konstellationen werden Emissionskatalysatoren auch zur Vermeidung von unangenehmen Gerüchen eingesetzt. Dabei geht es nicht nur um ein gutes Verhältnis der produzierenden Betriebe mit den Anwohnern, sondern auch um das Ansehen der Firma in seiner unmittelbaren Umgebung.

Selbst im häuslichen Umfeld kann die Reduzierung „dicker Luft“ von Interesse sein. Zum Beispiel, wenn Katalysatorsysteme in Backöfen die austretenden Gerüche verringern und die Absatzchancen eines Geräts im hochwertigen Preissegment verbessern.

nach oben