Katalysatornetze

Katalysatorsysteme werden zur industriellen Oxidation von Ammoniak und der Herstellung von Blausäure sowie Caprolactam eingesetzt. Durch eine enge Kooperation mit dem Kunden vor, während und nach dem Einsatz unserer Produkte ist es unser Ziel, eine stetige Verbesserung zu erzielen. Hierzu bieten wir verschiedene Dienstleistungen wie die Unterstützung vor Ort und die Analyse von Produktionskampagnen an.

Salpetersäure ist eine wichtige Grundchemikalie, die weltweit erzeugt wird. Sie bildet die Basis für die Herstellung von Ammoniumnitratdüngemitteln, Nitratsprengstoff sowie verschiedenen komplexen Säuren. Zudem hat Heraeus eine primäre, sekundäre und tertiäre katalytische Lösung entwickelt, die eine wesentliche Senkung der N2O-Freisetzung ermöglicht. Das Treibhausgas N2O ist 310 Mal schädlicher als CO2. Jährlich werden ca. 1,2 Mio. Tonnen dieses Gases von der Salpetersäureindustrie freigesetzt.

Blausäure wird nach dem Andrussow-Verfahren hergestellt, in dem Luft, Ammoniak und Methan über ein Netzsystem aus Platin miteinander reagieren. Zyanide werden in der industriellen Herstellung von Nylon und Acrylglas sowie bei der Haldenlaugung im Bergbau eingesetzt.

Caprolactam und Hydroxylamin sind Zwischenprodukte bei der Herstellung von Kunstfasern aus Polyamid. Die einzelnen Schritte des Gesamtprozesses können sich für verschiedene Technologien leicht unterscheiden. Der erste notwendige Prozessschritt besteht jedoch immer in einer möglichst effizienten Oxidation von Ammoniak in Stickstoffmonoxid. Platin-Rhodium Katalysatornetze werden eingesetzt, um eine hohe Effizienz in diesem Prozessschritt zu erreichen.

Ihre Vorteile

  • Unterstützung entlang der Wertschöpfungskette des Kunden
  • Steigerung der Prozesseffizienz der Kunden durch Erfahrung und technische Expertise
  • Stabiles und höchstes Qualitätsniveau für einen kontinuierlichen Produktionsprozess Geschlossener Edelmetallkreislauf: Versorgungssicherheit, Edelmetallaufarbeitung und eine optimierte Kapitalbindung als Dienstleistung aus einer Hand

Anwendungsbeispiele

  • Herstellung von Ammoniumnitratdüngemitteln
  • Herstellung von Nylon und Acrylglas
  • Senkung der N2O-Freisetzung
  • Erzeugung von Nylon 66
nach oben