Heterogene Katalysatoren

Die meisten chemischen wie energietechnischen Industrieprozesse basieren heute auf dem Einsatz von Katalysatoren. Dabei spielen innerhalb der Heterogenkatalysatoren die Trägerkatalysatoren eine Hauptrolle: Die katalytisch aktive Substanz wird, meist als wässrige Lösung, auf ein im Prozess mehr oder minder inertes Material aufgebracht. Dieser Träger besteht je nach Anforderung zum Beispiel aus Aktivkohle, Aluminiumoxiden, Siliciumdioxid, Calciumcarbonat oder Zeolithen und liegt in unterschiedlichen Formen wie Ringe, Kugeln, Strangpresslinge, Pulver oder Formkörper vor.

Auf Grund ihrer Aktivität und Selektivität spielen dabei vornehmlich die Platingruppenmetalle Platin, Palladium, Rhodium, Iridium, Ruthenium, aber auch die Elemente Gold, Silber und Rhenium eine herausragende Rolle.

Heraeus entwickelt gemeinsam mit dem Kunden individuelle Trägerkatalysatoren und hilft ihm somit beim Ausbau seiner Marktposition. Zudem produzieren wir als Lohnhersteller nach den Rezepturen unserer Kunden.

Ihre Vorteile

  • Steigerung der Prozesseffizienz der Kunden durch Erfahrung und technische Expertise
  • Entwicklung von individuellen Produkten
  • Hohe und stabile Produktqualität ermöglichen einen kontinuierliche Produktionsprozess beim Kunden
  • Technische Unterstützung vor Ort
  • Geschlossener Edelmetallkreislauf: Versorgungssicherheit, Edelmetallaufarbeitung und eine optimierte Kapitalbindung als Dienstleistung aus einer Hand

Anwendungsbeispiele

  • Hydrierung
  • Dehydrierung
  • Oxidation
nach oben