Rhodium (Rh)

Das seltene Übergangsmetall Rhodium wurde im Jahre 1803 von dem englischen Chemiker William Hyde Wollaston (1766-1828) entdeckt. Es findet Anwendungen für Hydrierkatalysatoren, zum Beispiel zur Herstellung von Cyclohexanderivaten aus Alkylbenzolen oder zur Reduktion von C=O zu Alkoholen.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und stehen Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung. Falls Ihr gewünschtes Produkt nicht aufgelistet sein sollte, sprechen Sie uns bitte an.

CAS-Nummer Formel Metallgehalt ca. Farbe
Ammonium hexachlororhodate(III) 15336-18-2 (NH4)3[RhCl6] 27 % rot-grün
Hexaamminerhodium(III) chloride solution 13820-96-7 [Rh(NH3)6]Cl3 up to 2 % farblos
Hexaamminerhodium(III) hydroxide solution 146261-69-0 [Rh(NH3)6](OH)3 up to 8 % blassgelb
Rhodium(III) chloride 10049-07-7 RhCl3 49 % rot
Rhodium(III) chloride hydrate 20765-98-4 RhCl3 · n H2O 38 % rot
Rhodium(III) chloride solution 13569-65-8 RhCl3 up to 20 % rot
Rhodium(III) nitrate hydrate 13465-43-5 Rh(NO3)3 · n H2O 40 % braun
Rhodium(III) nitrate solution 10139-58-9 Rh(NO3)3 up to 13 % braun
nach oben