Heraeus auf dem DKOU 2022 in Berlin

©Sliver - stock.adobe.com
  • Heraeus Standplatz auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU): Halle 4.2, Stand 39
  • Symposium "Erfolgsstrategien bei Schenkelhalsfrakturen - wie vermeide ich Komplikationen?" am Donnerstag 27. Oktober um 13 Uhr, Raum London 1

Symposium "Erfolgsstrategien bei Schenkelhalsfrakturen – wie vermeide ich Komplikationen?"

Hochaltrige Patienten nach Schenkelhalsfraktur oder mit Hüftarthrose bilden eine besonders herausfordernde Gruppe in der Endoprothetik. Die postoperativen Komplikationsraten für Protheseninfektionen und Periprothetische Frakturen sind um ein Vielfaches erhöht. Gleichzeitig erschwert ihre individuelle Situation in vielen Fällen den standardisierten endoprothetischen Eingriff und erfordert einen ganzheitlichen Ansatz.

Unsere Experten aus den Bereichen der Alterstraumatologie sowie Hüftendoprothetik präsentieren und diskutieren die Evidenz zur zementierten Hüftschaftversorgung sowie ihre persönlichen Erfolgsstrategien und Techniken zur Vermeidung von Komplikationen beim fragilen Patienten:

Agenda

  • "Vermeidung von Infektkomplikationen nach endoprothetischer Versorgung von Schenkelhalsfrakturen"
    U. Liener
  • "Vorteile der Zementierung in der Fraktur - sowie Arthroseendoprothetik"
    D. C. Wirtz
  • "Meine OP-Technik für den geriatrischen Patienten mit dislozierter Schenkelhalsfraktur"
    N. Hailer
  • Expertendiskussion

Moderation
Prof. Dr. med. Ulrich Liener, Marienhospital Stuttgart

Referenten
Univ.-Prof. Dr. med. Dieter Christian Wirtz, Universitätsklinikum Bonn

Univ.-Prof. Dr. med. Nils Hailer, Uppsala University Hospital, Schweden