Fragen & Antworten

Heraeus weist darauf hin, dass mit den Firmen Emgoldex / Global Intergold / Global iGold UK Ltd. keine Geschäftsbeziehungen bestehen, weder in der Vergangenheit noch aktuell. Heraeus unterstützt nicht das Vertriebsmodell von Emgoldex / Global Intergold / Global iGold UK Ltd. und ist hieran in keiner Weise beteiligt.

Nein. Heraeus bietet eine umfangreiche Auswahl an attraktiven Edelmetallbarren für die vier wichtigsten Edelmetalle Gold, Silber, Platin und Palladium an. Diese Barren werden aber aus organisatorischen Gründen nicht direkt an private Endkunden verkauft, sondern über zahlreiche Banken, über Sparkassen und über führende Edelmetallhändler in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertrieben.

Die Heraeus Metals Germany GmbH & Co. KG kauft selbst kein Altmetall zur Aufarbeitung an. Allerdings gibt es bei Heraeus je nach Ausgangssituation Abteilungen, die Ihnen weiterhelfen können.

Privatpersonen

Leider bietet Heraeus Privatpersonen keine Möglichkeit Edelmetalle zu kaufen oder Altmetall zu verkaufen.

Industriekunden

Ihnen stehen die Kollegen aus dem Bereich Recycling gerne zur Verfügung:

E-Mail: recycling@heraeus.com

Nein, mit Hilfe der Seriennummer kann die Echtheit der Barren nicht überprüft werden. Allerdings verknüpft die Seriennummer den Barren mit dem Zertifikat. Seit 2011 werden alle Heraeus Goldbarren mit Zertifikat geliefert.

Unsere Edelmetallpreise definieren sich wie folgt:

Der "unverarbeitete" Preis bezieht sich auf das reine Edelmetall - ohne dass es in einem Heraeus Produkt verarbeitet ist.

Der "verarbeitete" Preis findet Anwendung bei dem Bezug von edelmetallhaltigen Produkten. Bei der Verarbeitung bzw. Herstellung von edelmetallhaltigen Produkten entstehen sowohl zusätzliche Finanzierungsaufwendungen als auch Verarbeitungsverluste.

Der Ankaufspreis kommt beim Ankauf von Edelmetallen zur Anwendung. Er ist sowohl gültig für Ankäufe von angelieferten Feinmetallen als auch beim Ankauf von Guthaben auf Edelmetallkonten.

Die Preise für Edelmetalle und edelmetallhaltige Produkte sind in jedem Fall beim zuständigen Vertrieb anzufragen und können je nach Produkt und Abnahmemenge variieren.

Lgo

Die Hand mit den Rosen geht auf das Wappen der Familie Heraeus zurück, das von Isaac Heraeus (1636-1676 geb. in Güstrow/Apotheker) nach dem Ende seiner Wanderschaft und der Niederlassung in Hanau von ihm selbst geschaffen wurde. Das Motiv ist dabei nur ein Teilausschnitt aus dem eigentlichen Familienwappen.

Goldbarren

Alle Gold-, Platin- und Palladiumbarren tragen seit 2011 eine Seriennummer. Allerdings gibt es hier Abweichungen bei älteren Barren, diese haben zum Teil keine Seriennummer.

Seit 2014 sind unsere gegossenen 1kg, 5kg und 15kg Silberbarren ebenfalls mit einer Seriennummer versehen.

Zertifikat

Seit 2011 sind alle Heraeus Goldbarren mit einer Seriennummer und einem Zertifikat versehen (Blisterkarte).

Barren sollten ausschließlich bei etablierten Anbietern gekauft werden. Diese garantieren für die Echtheit der bei ihnen erstandenen Edelmetalle.

London

Nein. Die London Metals Exchange ist die weltweit wichtigste Börse für NE-Metalle. An ihr werden Kupfer, Aluminium, Nickel, Blei, Zink und Zinn gehandelt. Edelmetalle werden in London nur im freien Markt gehandelt (englisch: otc-market für over-the-counter). Außerdem werden in London bis zu zweimal am Tag quasi-offizielle Fixing-Preise für Edelmetalle von einer Reihe von Banken ermittelt, aber auch diese Fixings basieren auf dem freien Markt.

Es werden - je nach Metall - in London ein- bis zweimal am Tag sogenannte Fixing-Preise für Edelmetalle festgestellt und publiziert. Die Fixings basieren auf den, zum Zeitpunkt der Preisfeststellung, gehandelten Marktpreisen.

nach oben