Moderne Lösungen für die schnelle, zuverlässige und umweltfreundliche Desinfektion von Lebensmittel- und Getränkeverpackungen – so tötet man Keime heute

Bluelight Flash System

Hanau, 11. September 2022

Damit Lebensmittel und Getränke möglichst lange genießbar sind, müssen neben der Qualität der Produkte bereits beim Abfüll- und Verpackungsprozess hohe hygienische Anforderungen erfüllt werden. Gerade für mikrobiologisch anspruchsvolle Füllgüter wie Lebensmittel sind keimarme Packstoffe unerlässlich. Mit Hilfe vielfältiger Methoden können deren Oberflächen behandelt werden. Neueste Entwicklungen, die mit gepulster Licht-Technologie arbeiten töten Keime auf Oberflächen in Sekundenbruchteilen und ermöglichen höchste Produktionsgeschwindigkeiten: Keimreduzierung von >log4 bei einer Geschwindigkeit von bis zu 90.000 bph (Flaschen pro Stunde).

Heraeus Noblelight hat seine erfolgreiche BlueLight Desinfektions-Produktpalette erweitert und bietet nun auch eine neue leistungsstarke gepulste Lichtlösung, die sich ideal für Hochgeschwindigkeitsdesinfektion von Lebensmittel- und Getränkeverpackungen eignet. Dazu gehören Getränkeflaschenverschlüsse, Dosen, Becher und Verschlussfolien.

Das BlueLight Flash Desinfektionssystem ist kompakt, lässt sich leicht in jede Ausrichtung integrieren und kann in Ihr bestehendes System nachgerüstet werden. Mit mikrobiologischen Test und der neuen Raytracing-Simulation ist es möglich, die Keimreduzierung vorher zu simulieren und den Entkeimungseffekt im Voraus zu testen. Experten beraten auf der drinktec in München vom 12.-16. September 2022, Halle A4, Stand 454 und während eines Experten-Webinars am 27. September 2022.

"Das Thema Lebensmittelsicherheit wird derzeit viel diskutiert. Der Einfluss von Produktionsanlagen auf die Qualität der Getränke und Lebensmittelprodukte wird von den Herstellern sehr hoch bewertet. Mit dem neuen BlueLight Flash System erfüllen wir die derzeit geltenden Hygienestandards und bieten auch eine ausgezeichnete Entkeimungsleistung. Damit erzielen Kunden, die Abfüllmaschinen in der Lebensmittelindustrie betreiben, einen beträchtlichen Mehrwert", erläutert Juliane Priddle, Produkt Experte bei Heraeus Noblelight.

Nachhaltig, sicher und grün

Die Behandlung mit intensivem UV-Licht ist im Vergleich zu thermischen Verfahren eine zuverlässige und wirtschaftliche Methode, die auf den Einsatz von Chemikalien verzichtet: höchste Produktionsgeschwindigkeiten mit der effektivsten Keimtötung für Maschinen, die in der Getränke- und Milchverarbeitung eingesetzt werden. Das neue BlueLight Flash System arbeitet mit gepulster Licht-Technologie. Es ermöglicht eine sofortige Desinfektion, ohne Aufwärmzeit, selbst bei höchsten Maschinengeschwindigkeiten, die an unterschiedliche Prozessanforderungen angepasst werden können, inklusive Verschlusskappendurchmesser zwischen 26 und 55 Millimetern.

Das energiereiche Licht für die Entkeimung wird durch Xenon-Blitzlampen erzeugt. Ganz ohne Quecksilber, ohne Chemikalien und damit umweltfreundlich. Das System ist einfach zu integrieren und kann an bestehenden Maschinen nachgerüstet werden, die Ausrichtung ist richtungsunabhängig möglich. BlueLight Flash benötigt Wasserkühlung, die optional mitgeliefert werden kann und erreicht die Schutzklasse IP65 für das Kopfmodul und IP55 für den Schaltschrank.

Die BlueLight typischen hygienischen und sicherheitstechnischen Anforderungen, wie Glasbruchdetektor und intelligente Rückkopplung sind ebenfalls berücksichtigt. Durch die integrierte HMI Schnittstelle können Sie das System einfach an Ihren Prozess anpassen. Leichte und bedienerfreundliche Handhabung, geringer Stromverbrauch und die Nutzung der einzigartigen und nachhaltigen Blitzlampen-Technologie reduzieren Ihren CO2 Fußabdruck.

Damit Sie nicht die Katze im Sack kaufen

Entkeimungslösungen von Heraeus Noblelight lassen sich einfach und effizient in bestehenden Anlagen nachrüsten. Mit einem in der Industrie einzigartigen computergestützten Simulationstool kann Heraeus in kurzer Zeit optimal dimensionierte Lösungen für Nachrüstungen und Neuinstallation auslegen und auch mikrobiologische Tests durchführen. Individuelle Anforderungen werden berücksichtigt, um eine zuverlässige und sichere Desinfektionsleistung zu erzielen.

Wichtiges Auslegungsparameter: die tödliche Dosis

Heraeus setzt bereits seit Jahren erfolgreich hochenergetisches UV-Licht ein, um die bakterielle Belastung von Verpackungsmaterialoberflächen um bis zu 99,9%-99,999% zu reduzieren. Dadurch wird die Haltbarkeit von Lebensmitteln wie Joghurt, Quark oder Milch deutlich verbessert. Nur wenige Sekunden des intensiven, aber kalten UV-Lichtes reichen aus, um Keime wie Bakterien, Hefen oder Pilze unschädlich zu machen. Die Bestrahlung mit UV-Licht ist nicht nur zuverlässig und umweltfreundlich, sondern auch ein trockenes Verfahren und eignet sich daher für die Verarbeitung von Bioprodukten oder Milchpulver.

Dieses besonders kurzwellige UV-Licht zerstört die DNA von Mikroorganismen. Viren werden innerhalb von Sekunden inaktiviert und Mikroorganismen wie Bakterien, Hefen und Pilze werden auf umweltfreundliche Weise ohne Zusatz von Chemikalien deaktiviert. Für eine ganze Reihe von Mikroorganismen ist die ‚tödliche Dosis‘ (letale Dosis) der UV-Strahlung bekannt, nach der die Zelle ihren Stoffwechsel nicht mehr aufrechterhalten und sich nicht mehr vermehren kann. Aufgrund der Zellwandstrukturen variiert die letale Dosis für die verschiedenen Krankheitserreger. Bakterien wie Salmonellen und Kolibakterien haben eine vergleichsweise dünne Zellwand. Sie sind daher extrem UV-empfindlich, können das UV-Licht kaum abschirmen und werden sehr schnell inaktiviert.

Ein wichtiger Parameter für die Auslegung der geeigneten Entkeimungslösung ist diese für Viren und Keime notwendige letale UV-Dosis. Die Geschwindigkeit der Maschine, die Geometrie und Form des Verpackungsmaterials, z.B. Becher, Dose oder Siegelfolie, sind weitere Kriterien für die Auslegung einer wirksamen UV-Desinfektionsanlage.

Die erforderliche UV-Dosis errechnet sich aus der Bestrahlungsstärke (Intensität) der Lampe multipliziert mit der Bestrahlungsdauer. Die Intensität der Licht-Bestrahlung wiederum hängt von der Entfernung zwischen Modul und Verpackungsmaterial ab. Anwendungsexperten beraten bei der optimalen Auslegung.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Speziallichtquellen mit UV und Infrarot Technologie Ihren Abfüll- oder Etikettierprozess verbessern, beschleunigen und optimieren können:

heraeus-noblelight.com/food.