Trocknen und Härten von Holzbeschichtungen mit UV-Technik

Hersteller von Holzprodukten nutzen UV-Härtung, um die Produktionsleistung zu steigern, die Produktqualität zu verbessern und für vieles mehr.

Trocknen von UV-Lacken auf Holz

Hersteller vielfältiger Holzprodukte, z. B. Fertigfußböden, Profilleisten, Holzverkleidungen, Türen, Schränke, Spanplatten, MDF-Platten und Selbstaufbaumöbel, verwenden UV-härtende Füllstoffe, Beizen, Versiegelungsmittel und Überzugslacke (sowohl klare als auch pigmentierte). Die UV-Härtung erfolgt bei niedrigen Temperaturen, verringert die Prozesszeiten erheblich und bietet aufgrund der besseren Beständigkeit gegen Chemikalien, Abrieb und Flecken eine überragende Haltbarkeit. UV-Beschichtungen enthalten wenig flüchtige organische Verbindungen, sind wasserlöslich oder bestehen zu 100% aus Feststoffen und können mittels Walz- oder Vakuumbeschichtung oder Vorhanggießen auf das Holz aufgebracht werden.

Ihre Vorteile bei der UV-Härtung

  • Höhere Produktionsraten
  • Kürzere Anlaufzeiten
  • Geringer Arbeitskosten
  • Keine oder erheblich weniger flüchtige organische Verbindungen
  • Endprodukte höherer Qualität
  • Weniger Ausschuss
  • Geringerer Platzbedarf für die Endbearbeitung
  • Sofort handtrocken und verpackbar
  • Geringere Versicherungsprämien wegen der geringeren Feuergefährlichkeit

Anwendungen

  • Fertigholzfußböden, sowohl Parkett als auch Dielen
  • Profil- und Zierleisten
  • Küchen- und Badezimmerschränke
  • Holzmöbel für Büros und Wohnräume
  • Holzverkleidungen und Komponenten aus Span- und MDF-Platten
nach oben