Webinar: Wärmeprozess zu langsam? Ofen zu kurz? Infrarot Booster sind die Lösung!

Webinar von Heraeus Noblelight

In der industriellen Fertigung sind die verschiedensten Wärmeprozesse nötig. Wenn der Ausstoß einer bestehenden Anlage erhöht werden soll oder eine alte Anlage die Produktionsgeschwindigkeit limitiert, stehen viele Anlagenbetreiber vor einem Problem. Eine neue Anlage kostet viel Geld und oftmals reicht der Platz nicht aus, um die bestehende Anlage zu erweitern.

Infrarot-Booster sind hier die Lösung. Sie können schnell und einfach in eine bestehende Anlage integriert werden und optimieren die Prozesse überall dort, wo Wärme benötigt wird. So kann mithilfe von Infrarot Systemen Zeit, Platz und Energie gespart werden.

Was genau ist ein Infrarot-Booster? Wie kann er optimal eingesetzt werden und welche Prozesse profitieren besonders? Diese Fragen werden in unserem Webinar genauso erläutert wie die notwendigen Voraussetzungen für eine effiziente Nutzung.

Infrarot-Modul hilft bei Vortrocknung von Stoßstangen bei Honda
Bei Automobilhersteller Honda werden die Stoßstangen mit drei Beschichtungen versehen. Zuerst wird eine Grundierung aufgebracht, die in einem Heißluftofen abdampft. Nach der Abkühlung wird eine weitere Lackschicht, die die Farbpigmente enthält, aufgesprüht und getrocknet. Die Stoßstange wird noch einmal gekühlt, bevor zum Schluss ein Klarlack aufgetragen und schließlich in einem Heißluftofen getrocknet wird. Um den Prozess zu beschleunigen, untersuchte man bei Honda die Möglichkeit, den Farblack vorzutrocknen, bevor er den Heißluftofen erreicht. Tests zeigten, dass schnelle mittelwellige Infrarot-Strahler dies sehr effizient erledigen. Ein Tunnelofen wurde unmittelbar vor dem Heißluftofen für den Farblack installiert. Die Strahler sind im Tunnel so angeordnet, dass die Heizleistung für eine schnelle und effiziente Trocknung sorgt.

Klicken Sie hier für weitere Anwendungsbeispiele zu Infrarot-Boostern.

Wärmeprozess zu langsam? Ofen zu kurz? Infrarot Booster sind die Lösung!
Dienstag, 7. Mai 2019
10:00 – 11:00 Uhr

nach oben