Heraeus Ignite Technology - HIT™

Heraeus Ignite Technology

Bogen- und Blitzlampen werden für eine Vielzahl verschiedener Anwendungen eingesetzt. Zur präzisen Abstandsmessung in Laserentfernungsmessern, zur Laseranregung in der Industrie, für kosmetische Anwendungen und zur Sonnenlichtsimulation Die Lampen müssen zuverlässig arbeiten und der Zündprozess sollte konstant und wiederholbar sein.

Die Heraeus Ignite Technology (HIT™) ist eine Entwicklung für Bogen- und Blitzlampen von Heraeus Noblelight, die einen Zündpunkt besitzen. In einem neuen, speziell entwickelten Herstellungsschritt wird das Elektrodenmaterial in einem Vakuum in einer bestimmten Form und auf einem festgelegten Platz in der Lampe aufgedampft. Dies reduziert die Zündspannung und macht den Zündvorgang verlässlicher.

Vorteile von HIT™-Lampen:

  • Verringerte Verunreinigung der Quarzflächen
  • Geringere Gasvergiftung
  • Der effektive Bogenbereich wird nicht verkleinert.
  • Konsistente und wiederholbare Ergebnisse
  • Kosmetisch besser
  • Keine negative Auswirkung auf die Lebensdauer

Verringerung der Zündspannung um mehr als 60%.

Durch Lasern wird eine festgelegte Menge verdampftes Material in einer definierten Form auf die Innenfläche des Quarz aufgebracht. Dies hat eine minimale Auswirkung auf die optischen Eigenschaften des Quarzmaterials und daher wird die Lebensdauer nicht beeinträchtigt.

  • Der Vorgang reduziert die Zündspannung erheblich.
  • Der Zündvorgang ist verlässlicher und konstanter.
  • Es kann eine leistungsfähigere Lampe verwendet werden, ohne den Pulsgenerator zu wechseln.
  • Der Betreiber kann seine bestehende Anlage weiterverwenden und die Effizienz deutlich steigern.

Wo wird die HIT™ angewendet?

  • Wenn Kunden über schlechte oder unzuverlässige Zündung klagen.
  • Wenn der bestehende Zündkreis des Vorschaltgeräts begrenzt ist.
  • Kann bei Gleich- und Wechselstromlampen eingesetzt werden.
  • Kann an der Anode oder der Kathode eingesetzt werden.
  • Bei Anwendungen mit Luft- oder Wasserkühlung.
nach oben