Intelligente Anlagenplanung für industrielle Prozesse - Infrarot-Systeme aus einer Hand

Pulverlack härten, Nasslack trocknen, Kunststoffe schweißen – es gibt unzählige industrielle Fertigungsschritte, die Wärme benötigen. Die rasche Erwärmung und der geringe Platzbedarf machen Infrarot-Systeme zu einer attraktiven Wärmequelle. Die Anpassung an Produkt und Prozess erfordert jedoch eine durchdachte Anlagenkonzeption.

Intelligent planning of plants

Effiziente und gut kontrollierbare Infrarot-Strahler sind das Herz jeder Anlage. Wir sorgen dafür, dass sie Ihren Prozess optimieren.

  • CAE Simulation
  • Anlagenkonzept
  • Praxisnahe Tests
  • Konstruktion
  • Bau von Modulen und Steuerung
  • Entwicklung von Komplettlösungen inklusive Peripherie
  • Montage, Installation und Inbetriebnahme vor Ort
  • Service und Wartung vor Ort

Vorteile

  • Vereinfachung und Beschleunigung der Projektierung
  • Optimale Anpassung an den Prozess
  • Einsparung von Energie

System-Beispiele

  • Trockenofen mit Förderanlage
  • Infrarot-System mit Auszug, Temperaturmessung und Steuerung
  • Kombinierte IR-Anlage, gaskat, elektrisch und Heißluft

Sehen Sie selbst, was mit gascatalytischen Systemen möglich ist.
Hier einige Anwendungsbeispiele:

Infrared oven reflow process

Wilms baut weltweit Galvanikanlagen zur Verzinnung von Stahl und Nichteisen-Blechen. In der Reflow-Anlage kommen schon länger Heraeus Infrarot-Öfen zum Einsatz. Die Projektverantwortlichen von Wilms suchten nach Energie Einsparmöglichkeiten für den Prozess und nach energieeffizienten Alternativen. Nach Austausch mit den Anwendungsspezialisten von Heraeus wurde schnell eine Lösung gefunden – mit den innovativen MAX Infrarot-Öfen.

Infrared preheating glass bottles

Beim Befüllen der Flaschen besteht die große Gefahr eines Hitzeschocks, der das Glas zum Springen oder Zersplittern bringt, vor allem, wenn die Temperaturdifferenz zwischen Flüssigkeit und Glas größer als 42 °C wird. Eine Lösung war ein vier Meter langer Infrarot-Ofen mit einer Nennleistung von 109,2 kW, der die leeren Flaschen erwärmt. Der Ofen besteht aus drei Zonen, in der dritten Zone wird über einen PID Regler sicher gestellt, dass die Flaschen die richtige Temperatur für das Befüllen haben.


Fragen Sie nach Ihrem Anwendungsbeispiel!

Ihre Anwendung war nicht mit aufgeführt? Infrarot kann noch viel mehr! Fragen Sie uns!

nach oben