Technische Gläser

Für die Herstellung von technischen Spezialgläsern kommt es Ihnen auf Reinheit, hohe Einsatztemperaturen und charakteristische Eigenschaften des Glases an? Heraeus hilft Ihnen, dieses Ziel zu erreichen und Ihre Produkte zu optimieren. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung.

Ihre Vorteile im Überblick

Die Verarbeitung von höherschmelzenden Gläsern ist möglich, da durch Zulegieren von Rhodium zur Platinlegierung der Schmelzpunkt gesteigert ist.

  • Spezielle Eigenschaften der Gläser – die hochschmelzenden und kriechfesten PtRh-Materialien ermöglichen Ihnen die Herstellung von technischen Gläsern mit besonderen Eigenschaften.
  • Optimale Systemauslegung - durch volle Kombinierbarkeit der Platin-Werkstoffe.
  • Kundenspezifische Lösungen - die wir mit hoher Expertise gemeinsam mit Ihnen erstellen und optimieren. Bauteile sind als individuelle Einzelstücke bis hin zu Serienkomponenten lieferbar
  • Hohe Lebensdauer - der Komponenten, hervorzuheben durch die hohe Festigkeit und hohe Duktilität auch in den Schweißnähten der PtRh-Werkstoffe.
  • Standards - Wir sind zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und DIN EN ISO 14001. Bei der Herstellung qualitativ hochwertiger Produkte arbeitet wir nach dem 5S-Standard und überprüfen Abläufe mittels Audit-Management. Zur systematischen Prozessoptimierung werden SixSigma-Tools eingesetzt.

Anwendungsgebiete von technischen Gläsern

Anwendungsgebiete technischer Spezialgläser
  • Displaygläser
    für Fernseher, Monitore, Laptop, Handheld, Smartphone
  • Medizinische Gläser
    für analytische und pharmazeutische Anwendungen wie Erlenmeyerkolben, Ampullen, Glasrohre, Glasstäbe, Laborglas
  • Glaskeramiken
    für Kochfelder, Spiegelträger großer Teleskope, Hochleistungsreflektoren für digitale Projektoren, Zahnprothesen
  • Tableware
  • Hollow Glass
  • Messtechnik
  • Spiegel und Reflektoren für digitale Projektion
  • Kaminverglasung
  • Kühlgeräte-Verglasungen (mit antibakterieller Beschichtung, Kühlschränke und -truhen)
  • Borosilikatglas mit hoher chemischer Beständigkeit
  • Dünnglas als Träger für Wafer
  • Flexibles Glas
  • Glas-Metall-Verbunde mit angepassten CTE

Portfolio

Komponenten für die Glasproduktion
  • Tiegel
  • Feeder-Systeme
  • Rührzellen
  • Rührer und Plunger
  • Läuterkammern / Refinersysteme
  • Bubblerrohre
  • Elektroden
  • Schutzrohre für Thermoelemente
  • Platinverkleidungen von Keramiken
  • Auslaufringe und Auslaufrohre
  • Dorne zur Glasrohrherstellung
  • Danner Pfeifen
  • Anfertigung anderer kundenspezifischer Bauteile

Individuelles Design für den perfekten Prozess

Unsere Lösungen stehen sowohl für den Batchbetrieb als auch für den kontinuierlichen Schmelzbetrieb zur Verfügung. Sie werden zum Einschmelzen, der Homogenisierung und zur Portionierung eingesetzt. Individuell mit Ihnen abgestimmte Komponenten-Designs ermöglichen die Herstellung von Gläsern nach Ihren Anforderungen.

Das Schmelzequipment wird oft von außen durch eine Keramik mechanisch unterstützt, welche gleichzeitig als Wärmeisolierung dient. Um Bauteilschäden zu vermeiden, muss das thermische Ausdehnungsverhalten der Platinbauteile und das der Keramiken berücksichtigt werden. Wir unterstützen Sie gern bei der kontinuierlichen Optimierung Ihres Systems.

Für jede Glasart eine besondere Herausforderung

Wir bieten Ihnen Glasschmelzequipment, mit dem Sie Gläser nach Ihren technischen Anforderungen herstellen können. Während bei Display-Gläsern eine hohe Kratzfestigkeit gefordert wird, müssen medizinische Gläser für analytische und pharmazeutische Anwendungen eine gute Säure- oder Laugenbeständigkeit aufweisen.

Mit unseren Anlagen (z.B. Schmelztiegeln, Feedersystemen, Komponenten für Vello- oder Danner-Verfahren…) auf Platin-Rhodium-Basis können Sie hochreine technische Gläser mit speziellen Anforderungen herstellen. Der Vorteil der Rhodium-haltigen Platinlegierungen ist die gesteigerte Festigkeit sowie der höhere Schmelzpunkt des Equipments, wodurch sehr anspruchsvolle Gläser verarbeitet werden können. Wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl der für Ihre Anwendung geeigneten Werkstoffe.

  • PtRh10 und PtRh20: Wenn es auf einen konventionellen Werkstoff ankommt.
  • PtRh10 DPH: Für feste, formstabile Bauteile, die thermische Dehnungen in der Aufheizphase unbeschadet aufnehmen können.
  • PtRh10 DPH-A: Für hochfeste aktive Komponenten, bei denen es auf Torsions- und Formsteifigkeit ankommt.
nach oben