Iridium Scheiben und Zylinder

Zylinder

Iridium ist eines der dichtesten von allen Elementen, welches von Heraeus schmelzmetallurgisch hergestellt wird. Iridium hat eine Schmelztemperatur von 2410 °C. Seine hohe Festigkeit und Widerstandfähigkeit gegenüber Formveränderung macht die Bearbeitung des Metalls schwierig.

Alle Heraeus Iridium Produkte werden aus Iridium mit einer Mindestreinheit von 99,8 % angefertigt. Aber auch höhere Reinheit kann für gewisse Anwendungen bei Bedarf geliefert werden.

Die Aktivierung der Iridium Produkte wird von Heraeus nicht angeboten.

Heraeus stellt auch Teile nach Kundenzeichnungen her. Wir freuen uns auf jede Anfrage zu Iridium Produkten.

Technische Daten

Reinheit

  • 99,8 % - 99,9 % min.

Typische Abmessungen für Iridium Scheiben

  • 2,00 x 0,125 mm; 2,70 x 0,125 mm; 3,00 x 0,125 mm
  • 1,50 x 0,25 mm; 2,70 x 0,25 mm; 3,00 x 0,25 mm
  • 2,00 x 0,30 mm; 3,00 x 0,30 mm
  • 2,00 x 0,30 mm mit Aluminium 3,00 mm Durchmesser
  • 2,00 x 0,20 mm mit Aluminium 3,00 mm Durchmesser
  • 1,50 x 0,20 mm mit Aluminium 3,00 mm Durchmesser
  • 1,00 x 0,20 mm mit Aluminium 3,00 mm Durchmesser

Toleranzen

  • ± 0,03 mm / + 0,06 mm und andere

Anwendungen

Iridium Scheiben und Iridium Stifte dienen als Strahlungsquellen. Die Iridiumprodukte sind nicht aktiviert. Eingesetzt werden die Scheiben und Stifte überwiegend hier:

1. Zerstörungsfreie Materialprüfung

Die Iridium Strahlungsquellen verwendet man in (mobilen) Testsystemen zur zerstörungsfreien Materialprüfung.

Diese Durchstrahlungsprüfung ist ein Verfahren zur Inspektion von Materialien unter Verwendung von kurzwelligen, elektromagnetischen Strahlen - so genannten Hochenergiephotonen. Diese Röntgenmaschinen verwenden Iridium Scheiben oder Iridium Stifte als Photonenquelle.

2. Krebsbehandlung

Brachytherapie: Die Brachytherapie ist ein Verfahren, bei dem man temporär und sehr nahe am Bereich der Krankheit bestrahlt, insbesondere bei Krebs und Stenosen. Eine weitere Anwendung ist die „Seeds Implantation“: hier implantiert der Chirurg radioaktive Quellen ("Seeds") in Tumoren, insbesondere bei Prostatakrebs.

Service

Als Service bietet Heraeus an die Iridium Scheiben abzuwiegen. Dazu dient eine hochgenaue Waage - Einteilung 0,1 mg(!). Mit dieser Kategorisierung lassen sich die Scheiben in sieben Gewichtsklassen einteilen.

Hintergrund:

Beim Bestrahlen ist die Masse der Komponenten ein Schlüsselfaktor. Deshalb hat Heraeus eine hochgenaue Waage angeschafft, die in der Lage ist, Chargen in genaue Gewichtsklassen einzuteilen.

Dies ermöglicht Bestrahlungservice Anbietern, die Scheiben in ihrem Reaktor entsprechend anzuordnen.

Das Stapeln der Scheiben erleichtert die Ermittlung der genauen Masse und somit der benötigten Anzahl von Scheiben. Dies wiederum erleichtert die Ermittlung der benötigten Anforderungen an den richtigen Strahlungsoutput für den Endanwender.

nach oben