Marktbericht

Informieren Sie sich über alle wichtigen Entwicklungen auf den Edelmetallmärkten in unseren regelmäßigen Marktberichten.

Barren

Heraeus Edelmetall Bulletin

  • Edition 32 - 16. September 2019

Platinpreis steigt trotz schwacher Fundamentaldaten

Seit Anfang September hat der Platinpreis innerhalb von zwei Wochen 100 $/oz bzw. 16% zugelegt. Es gibt mehrere Ursachen, die für diese Entwicklung eine Erklärung liefern.

Die Bestände der Platin-ETFs sind im bisherigen Jahresverlauf um mehr als 900.000 Unzen (ca. 28 t) angestiegen. In allen bedeutenden Regionen verzeichneten die ETF-Bestände Anstiege, wovon 120.000 Unzen (3,7 t) auf die ersten beiden Septemberwochen entfallen. Möglicherweise halten Investoren einen Streik nun für wahrscheinlicher, da die zwei größten Platinförderer und die Minenarbeiter-Gewerkschaften bisher keine Einigung erzielen konnten und daher ein Schiedsverfahren eingeleitet haben. In Südafrika kam es zu Veräußerungen von ETF-Beständen und entsprechenden Gewinnmitnahmen: Nachdem die südafrikanischen Anleger im ersten Quartal 418.000 Unzen (13,0 t) Platin gekauft hatten, verkauften sie seitdem mehr als 50.000 Unzen (1,6 t). Die jüngsten ETF-Bestandszunahmen konzentrieren sich auf Großbritannien, wo Investoren in den ersten beiden Septemberwochen 112.000 Unzen (3,5 t) Platin kauften. Diese Käufe sind mutmaßlich eine Reaktion auf die durch den bevorstehenden Brexit ausgelösten politischen Turbulenzen.

Verglichen mit Gold und Palladium erscheint Platin günstig. Der Preisaufschlag auf Gold gegenüber Platin erreichte Mitte August einen Rekordwert von 678 $/oz, derzeit liegt er bei 540 $/oz. Der Aufschlag von Palladium gegenüber Platin erreichte im Juli 761 $/oz und beträgt aktuell 648 $/oz.

Das fundamentale Umfeld für Platin bietet keine Unterstützung. Zeitweise waren die auf Abgaskatalysatoren entfallende Platinnachfrage ebenso wie die Schmucknachfrage in China rückläufig. Der Nachfragerückgang hat sich aber abge-schwächt. Investoren gehen möglicherweise davon aus, dass das schwache Marktumfeld bereits eingepreist ist und sich bei 800 $/oz ein Boden gebildet hat. Selbst bei hohen Zuflüssen zu den ETF’s kann davon ausgegangen werden, dass der Marktüberschuss in diesem Jahr anhalten wird.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist der starke Anstieg des Platinpreises auf die Eindeckung von Shortpositionen zurückzuführen. Ende August erreichte der ein neues Jahreshoch und konnte aus seiner Handelsspanne ausbrechen. Commodity Trading Advisor (CTA) hatten Eindeckungskäufe für Shortpositionen von ca. 500.000 Unzen (15,6 t) ausgelöst, was auch Gesprächsgegenstand während der New York Platinum Week war.

Dieses Dokument ist ausschließlich für den Empfänger bestimmt. Hierbei wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem Empfänger um einen professionellen Marktteilnehmer des Edelmetallmarktes handelt. Das Dokument richtet sich ausschließlich an Unternehmer und ist ausdrücklich nicht zur Verwendung durch Verbraucher bestimmt.

Die Inhalte dieses Dokuments berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele, die finanzielle Situation oder den besonderen Bedarf eines bestimmten Empfängers oder einer bestimmten Organisation. Dieses Dokument wird nicht im Rahmen einer Vertragsbeziehung zur Verfügung gestellt. Es ist weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots oder zur Zeichnung einer Investition noch eine Beratung über die Vorzüge einer Anlage.

Diesem Dokument liegen Informationen aus Quellen zugrunde, die Heraeus und SFA (Oxford) Ltd ("SFA") für vertrauenswürdig erachten, die sie jedoch nicht selbständig verifiziert haben. Darüber hinaus stellen die in diesem Dokument wiedergegebenen Analysen und Einschätzungen, einschließlich aller zukunftsgerichteter Aussagen, eine Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments dar und können ohne Vorankündigung geändert werden. Es gibt keine Gewähr, dass zukunftsgerichtete Aussagen eintreten werden. SFA und Heraeus übernehmen daher keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Daten und Analysen.

Heraeus und SFA übernehmen keine Haftung für Schäden oder Verluste jedweder Art und jedweder Ursache, die durch die Verwendung oder das Vertrauen auf die in diesem Dokument enthaltenen Informationen entstehen. Soweit jedoch ein Haftungsanspruch nach deutschem Recht besteht, haften Heraeus und SFA unbegrenzt für vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzungen.

Soweit nicht ausdrücklich gesetzlich erlaubt, dürfen die Inhalte dieses Dokuments ohne schriftliche Genehmigung von Heraeus weder vervielfältigt noch an Dritte weitergegeben werden. Heraeus untersagt insbesondere die Verbreitung und Weitergabe dieses Dokuments über das Internet oder in anderer Weise an nicht-professionelle oder private Anleger. Heraeus und SFA übernehmen keinerlei Haftung für Handlungen Dritter, die im Vertrauen auf dieses Dokuments vorgenommen werden.

Heraeus Precious Metals - Setting the PGM agenda for the years ahead (only in English)

nach oben