Heraeus at Glasstec

We make glass precious – Expertenlösungen für die Produktion und Dekoration von Glas

Treffen Sie Heraeus auf der glasstec 2018

Bei der Herstellung und Veredelung von Glas bietet Heraeus Ihnen vielfältige edelmetallbasierte Lösungen. Halbzeuge, Schichtsysteme und massive Bauteile für die Glasproduktion gehören ebenso zum Portfolio wie edelmetallhaltige Dekorationsmittel. Diese werden den komplexen Anforderungen bei der Verarbeitung gerecht und bieten zugleich Effizienz und Beständigkeit.

Wählen Sie Ihr Einsatzgebiet von Edelmetall für Glas und kontaktieren Sie unsere Spezialisten auf der glasstec 2018.

  • 23. – 26. Oktober 2018
  • Messe Düsseldorf
  • Halle 12, Stand C27

Wir beraten Sie gerne und freuen uns darauf, aktuelle Projekte, Prozesse und Herausforderungen mit Ihnen zu diskutieren.


3 Fragen an...

Dr. Stefan Vorberg, Technical Sales, Heraeus Functional Materials

Dr. Stefan Vorberg

Der Herstellungsprozess von Glas erfolgt bei sehr hohen Temperaturen und erfordert Werkzeuge aus sehr hochwertigen Materialien – welche Materialien eignen sich hierfür besonders?

Für die Herstellung von hochreinen optischen Gläsern werden reines Platin oder verfestigte Varianten davon eingesetzt. Bei diesen Werkstoffen kommt es darauf an, dass die verwendeten Legierungsbestandteile die Gläser nicht verfärben. Bewährt hat sich die Dispersionsverfestigung mit ZrO2, welches in Form von sehr kleinen Partikeln fein im Material verteilt vorliegt.

Bei technischen Gläsern und der Herstellung von Glasfasern werden Rhodium-haltige Varianten des Platins eingesetzt. Rhodium allein führt bereits zu einer deutlichen Verfestigung des Materials sowie einer Erhöhung des Schmelzpunktes. Die zusätzliche Dispersionsverfestigung führt zu Werkstoffen mit höchsten Festigkeiten.


Welche Neuerungen sind von Heraeus in den nächsten 3 Jahren zu erwarten?

Heraeus sieht eine seiner Kernkompetenzen in der Herstellung von optimal angepassten Werkstoffen. Da der Markt einen Bedarf an höher schmelzenden Legierungen mit geringeren Abdampfverlusten hat, wurde bereits die Legierung PtRh20 DPH-L entwickelt. Diese wird nun kommerziell sowohl für Glaskomponenten als auch für Glasfaserdüsen-Böden eingeführt. Sollte der Markt aufgrund des derzeit steigenden Rhodium-Preises auf Rhodium-arme Legierungen umschwenken, kann Heraeus flexibel darauf reagieren. Die zu erwartenden höheren Edelmetall-Abdampfraten könnten durch geeignete Abdampf-Schutzschichten kompensiert werden. Der Markt wird also vorgeben, mit welchen Neuerungen sich Heraeus in den nächsten Jahren zeigen wird.

Was zeichnet Platin-Werkstoffe von Heraeus aus?

Dispersionsverfestigte Werkstoffe, auch ODS-Werkstoffe genannt, können entweder auf pulvermetallurgischem Weg oder schmelzmetallurgischem Weg hergestellt werden. Pulvermetallurgische Werkstoffe sind sehr fest, jedoch schlecht schweißbar und spröde. Werden diese Werkstoffe hingegen auf schmelzmetallurgischem Weg hergestellt, so zeichnen sie sich durch eine exzellente Schweißbarkeit sowie eine gute Duktilität aus. Ausschließlich Heraeus stellt ODS-Werkstoffe auf schmelzmetallurgischem Weg her.


Hendrik Hoffmann, Leiter Anwendungstechnik, Heraeus Precious Coatings

Hendrik Hoffmann

Was macht Heraeus als Lieferanten für edelmetallhaltige Dekorprodukte aus?

Mit Stolz können wir behaupten, bei der Herstellung unserer Dekorationsprodukte aus einem über 100jährigen Erfahrungsschatz zu schöpfen. Es freut mich sehr, dass wir mit unseren Produkten die facettenreichen Ideen unserer weltweiten Kunden in die Realität umsetzen können. So zaubern wir eine Vielzahl an Glanzeffekten auf Glas, Porzellan, Fliesen und andere Materialien. Spannend finde ich persönlich auch die neusten Produktentwicklungen im Rahmen des Inkjet-Drucks.

Welche Vorteile bietet der Inkjet-Druck?

Für mich besteht der größte Vorteil darin, dass wir beim Inkjet-Druck keine Filmvorlagen und Siebdruckschablonen mehr benötigen. Das bedeutet, dass weder Film- noch Siebkosten entstehen. Beinahe überraschend einfach lässt sich der Druck direkt aus der Bilddatei durchführen. Das Schöne ist hierbei, dass sowohl individualisierte Einzelstücke als auch Serienfertigungen kostengünstig abgewickelt werden können. Unsere Kunden schätzen zudem die kürzeren Durchlaufzeiten, die der Inkjet-Druck mit sich bringt.

Welche Erwartungen haben Sie an die glasstec?

Ich freue mich auf das bunte, internationale Publikum und die aufschlussreichen Gespräche mit zahlreichen Kunden und Interessierten. Es ist immer wieder schön, über die höchst unterschiedlichen Anwendungen unserer Produkte zu sprechen. Darüber hinaus geht doch ein gewisser Reiz damit einher, neue Anwendungen kennenzulernen und den eigenen Horizont zu erweitern.

nach oben