Dotieren von Quarzglas

Heraeus blickt auf eine lange Tradition in der Verarbeitung und Dotierung von granuliertem Quarzmaterial zurück.

Dotieren von Quarzglas

Dieses Know-how haben wir auf ein synthetisches Material übertragen, das die hohen Anforderungen an Lichtleitfasern und Faserlaseranwendungen erfüllt.

Diese neue Technologie ermöglicht die Herstellung von großformatigen aktiven Kernmaterialien mit einer Seltenerd-Dotierung höchster Reinheit.


Vorteile des neuen Materials:

  • Hohe Dotierungsstufen (Yb2O3 bis 0,25 Mol-% und darüber)
  • Große Chargengröße im Vergleich zu Standardverfahren zur Herstellung von Laserfasern (bis zu einem Durchmesser von 15 mm und einer Länge von 150 mm)
  • Hohe, in jedem Prozessschritt kontrollierte Reinheit
  • Geringe Defekt- und Blasendichte
  • Gute Materialhomogenität, gut geeignet für die Laserfaserherstellung
  • Geringe Dämpfung - unter 0,1 dB/m bei 1200 nm
  • Geringe Verfärbung durch unerwünschtes Yb2+ anstelle von Yb3+

Wir verbessern diese Technologie ständig, um die Reinheit des Materials, die photochemische Degradation und die Dotierungselemente zu optimieren.

nach oben