Ferien im Weltraum

Werden wir irgendwann alle auf weit entfernten Planeten Urlaub machen? Werden wir über den Mars spazieren? Uns das wabernde Nordlicht des Jupiter ansehen? Falls ja – die Reiseplakate für Ferien im Weltraum gibt es bereits. Und zwar besonders schöne. Designt hat sie das sogenannte Jet Propulsion Laboratory, eine kalifornische Firma, die im Auftrag der NASA Raumsonden gebaut hat und baut, unter anderem Voyager 2. Um zu zeigen, wie weit die Sonden der NASA bereits fliegen, haben die Designer des JPL Reiseplakate im Stil der 60er Jahre entworfen namens „Visions of the Future“. Man kann es kaum anders sagen: Die Plakate sind spektakulär geworden. Und sie bewerben so lässige Ausflugziele wie Kepler-186f, der mehr als 500 Lichtjahre von der Erde entfernt ist und auf dem die Designer rotes Gras vermuten, durch das man dann eines Tages im Raumanzug flanieren kann. Oder man geht Rudern auf Titan, und nimmt vorher einen Drink auf Ceres?

Welches Motiv gefällt Ihnen am besten?

Das schönste Plakat ist vielleicht jenes der sogenannten Grand Tour, das die Route von Voyager 2 zu den äußersten vier Planeten unseres Sonnensystems zeigt. Diese Reise muss man allerdings gut planen. Die richtige Planetenkonstellation für die Grand Tour gibt es nur alle 175 Jahre.

Michael Schattenmann

Global Head of Storytelling & Marketing

Communications & Marketing


nach oben