Erfolgsgeschichten unserer UVC Desinfektionsprodukte: Luftfilter und Virenkiller

Wo Soluva® bereits Raumluft und Oberflächen desinfiziert

UV-Desinfektion in Arztpraxen und Impfzentren

Ärzte, Heilmittelerbringer und Pflegepersonal sind ständig einer Vielzahl von Erregern ausgesetzt. Viele Gegenstände sind zwar desinfiziert, die Luft jedoch häufig nicht. Die Folge: Personal und Patienten sind verunsichert. Um dem entgegen zu wirken, nutzen schon einige medizinische Einrichtungen, wie eine podologische Praxis, eine kardiologische Praxis und ein Impfzentrum die Desinfektion mit UV-Licht:

UV-Desinfektion für Kindergärten, Schulen und Universitäten

Ob Klassenzimmer, Kindergarten oder Hörsaal - überall, wo viele Menschen sich bewegen, etwas berühren, reden, husten und niesen ist die Gefahr einer Infektion mit Viren oder Bakterien allgegenwärtig. Ziel ist es, dass Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten und das die Einrichtungen offen gehalten werden können.

Kindergarten

Im Kindergarten wird die Raumluft im Gruppenzimmer mit einem Soluva® Air W - Gerät desinfiziert.

Schulen

Heraeus Noblelight installierte bereits in einigen Schulen die Luftentkeimunsgeräte Soluva® Air W und Soluva® Air M, wodurch Schüler und Lehrkräfte einen zusätzlichen Schutz zu den üblichen Hygienemaßnahmen erhalten.

UV-Desinfektion in großen Räumen, Hallen und Sälen

Große Räume wie Kinosäle, Theater oder Kirchen sind schwer zu beheizen. Häufig geschieht das durch Umluftheizungen, bei denen ein Brenner die Luft erwärmt und diese dann in den großen Raum geblasen wird. Viren und andere Keime werden so allerdings mit verteilt.

UV-Desinfektion bei Feuerwehr, Polizei und Rettung

Keine Gemeinde kann es sich leisten, dass Feuerwehr, Polizei oder Rettung ausfallen. Deshalb ist es unerlässlich und vorgeschrieben, die Geräte und Fahrzeuge nach jedem Einsatz zu desinfizieren. Zu diesem Zweck werden typischerweise alle Oberflächen mit einem Desinfektionstuch dekontaminiert. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass diese Desinfektionsmethode einige Tücken hat. Eine zeit- und kostensparende Alternative ist die Desinfektion mit UV-C-Licht.

UV-Desinfektion im öffentlichen Nahverkehr

Der öffentliche Personennah- und Fernverkehr gilt als Ort mit einem vergleichsweise hohen Infektionsrisiko: In Bussen, Bahnen und ähnlichen Verkehrsmitteln kommen viele Menschen auf relativ engem Raum miteinander in Kontakt, oft über einen längeren Zeitraum. Ideale Bedingungen für Viren. Mithilfe von UV-Licht kann das Risiko jedoch minimiert werden.

UV-Desinfektion in Seminar-, Trainings- und Sozialräumen

Seminare, Tagungen oder technische Trainings sind häufig Präsenzveranstaltungen, die durch digitale Alternativen nicht immer gleichwertig ersetzt werden können. Gerade bei Schulungen, spielen die Themen Luftqualität und Sicherheit eine wichtige Rolle.

UV-Desinfektion in Tanzschulen und Fitnessstudios

Viele Tanz- und Sportbegeisterte warten darauf, wieder ihrem Hobby nachzugehen, denn digitale Alternativen sind kein gleichwertiger Ersatz. Ausreichende Belüftung ist oft ein Problem. Eine Alternative ist die Entkeimung mit UVC-Licht.

UV-Desinfektion in Cafés und Restaurants

Wie die Auswirkungen der Corona-Pandemie im Jahr 2020 gezeigt haben, gehören Restaurants und Cafés zu den am meisten betroffenen Branchen. Maske tragen gestaltet sich beim Essen und Trinken schwierig. Abstand halten hilft dabei sich vor Infektionen zu schützen. Wie gut, wenn es noch zusätzliche Luftreinigungsgeräte gibt, die es Kundinnen und Kunden ermöglichen, mit guten Gefühl im Restaurant oder Café zu sitzen.

UV-C Licht hilft dem Facility Management

Seit der Corona-Pandemie legen die Kunden von Facility Services noch mehr Wert auf Hygiene, die Nachfrage nach der Desinfektion von Oberflächen ist stark angestiegen. Konventionell geschieht dies durch Wischen mit Nass-Desinfektionsmitteln. Dies stößt an seine Grenzen, wenn Dokumente und Papierstapel betroffen sind, aber auch bei empfindlicher Elektronik, Displays und Schalterflächen. Eine Alternative ist die UV Desinfektion.

UV-Desinfektion in der Industrieproduktion

Gesunde Mitarbeiter:innen und die Produktion aufrechterhalten – das sind zwei wichtige Ziele des produzierenden Gewerbes besonders in Zeiten der Corona-Pandemie. Die Reinhaltung der Luft stellt dabei eine der hohen Anforderungen an die Hygiene dar, wenn es um Reinräume geht und wenn gekühlte oder erwärmte Luft umgewälzt wird. Für die Luft in Reinräumen und die Luft in Räumen mit niedriger Temperatur nutzen Industrieproduktionen bereits chemikalienfreie Lösung: Soluva® Air D-Module, die in Lüftungsanlagen nachgerüstet werden können.