Heraeus Medical beteiligt sich an Forschungsprojekt zum Thema Künstliche Intelligenz im Dienste der Diversität (KIDD)

18.03.2021

Die Digitale Transformation unserer Arbeitswelt stellt Unternehmen und Organisationen vor neue Herausforderungen. Das Forschungsprojekt „KIDD – Künstliche Intelligenz im Dienste der Diversität“ ist eines von elf Projekten, dass vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) unter dem Dach der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) im Oktober 2020 gestartet wurde.

Ziel des Projektes ist es zu erforschen, welche Kriterien benötigt werden, damit menschenzentrierte digitale Systeme, insbesondere KI, im betrieblichen Kontext nicht nur transparent und verständlich sind, sondern durch die Berücksichtigung vielfältiger Perspektiven auch bessere Ergebnisse generieren. Dabei gilt es das Potenzial der Digitalisierung zu nutzen, den digitalen Wandel aktiv zu gestalten und dabei den Menschen und seine Fähigkeiten in den Mittelpunkt zu stellen.

Das KIDD-Konsortium vereint 8 Unternehmen und Partnerorganisationen, die das Forschungsprojekt im Forschungszeitraum von 3 Jahren umsetzen werden. Die beteiligten Unternehmen kommen aus ganz unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen von KMUs bis hin zu international tätigen Großkonzernen.

Weitere Informationen zu KIDD unter www.kidd-prozess.de