Spezialstrahler von UV bis Infrarot für die effiziente Herstellung von Solarzellen

Infrarotstrahler und Xenon-Blitzlampen für Solarzellen

Solarmodule wandeln Sonnenlicht in elektrische Energie um. Sie sollen möglichst viel Sonnenenergie erzeugen ohne bei der Herstellung oder auf dem Dach Energie zu verschwenden. Spezialstrahler helfen, Solarzellen effizient herzustellen und sie so zu testen, dass sie später optimal arbeiten.

Infrarotstrahler zum Trocknen und Sintern

Trocknen, Sintern oder Stringlöten – die Herstellung von Solarzellen braucht Wärme in vielen Prozessschritten. Infrarot-Strahlung überträgt Wärme kontaktfrei und mit hoher Energie. Das spart Zeit und Produktionsfläche.

Die Vorteile der Infrarot-Wärme sind auch unter extremen Prozessbedingungen nutzbar. Dank des QRC® Nanoreflektors können Wärmeprozesse im Vakuum oder bei hoher Umgebungstemperatur wesentlich besser durchgeführt werden.
Sehen Sie einen QRC® Strahler in Funktion in unserem Video .


Ihre Vorteile der Infrarotstrahlung:

  • Infrarotstrahlung wird kontaktfrei übertragen und ist daher optimal für Wärmeprozesse unter Vakuumbedingungen
  • Infrarotstrahler reagieren schnell und können so gut gesteuert und geregelt werden
  • Infrarotstrahlung bietet hohe Leistungen für moderne Fertigungsverfahren


Xenon Blitzlampen zur Sonnensimulation

Solarzellen und Solarmodule müssen getestet werden, um die Produktionsqualität zu kontrollieren, die Zellen zu charakterisieren und in Leistungsklassen einzuteilen. Schließlich werden nur optimal zueinander passende Zellen in einem Modul vereint. Dazu benötigt man zuverlässige und reproduzierbare Lichtquellen, die dem Spektrum der Sonne möglichst nahe kommen. Xenon-Blitzlampen, klein und ringförmig oder linear bis zu zwei Meter Länge, leisten dies.


Ihre Vorteile bei der Verwendung von Xenon-Lampen zur Sonnensimulation:

  • Standard-Sonnenlichtsimulation von UV bis IR
  • Stabile und wiederholbare Strahlung, von Puls zu Puls
  • Einheitliche Strahlungsverteilung
nach oben