Lampen für die Fluoreszenzspektroskopie

Fluoreszenzspektroskopie

Die Fluoreszenzspektroskopie dient der qualitativen und quantitativen Analyse von molekularen Substanzen – in der Regel handelt es sich um organische Substanzen. Die Stoffe können dabei flüssig oder fest sein. Anwendung findet das Verfahren in der Regel im Laborbereich, aber auch zunehmend in mobilen Spektrometern, die in der Lage sind die Probe vor Ort zu untersuchen.

Als Lichtquelle in der Fluoreszenzspektroskopie nutzt man UV-Lampen. Die Strahlen werden gebündelt auf die Probe gerichtet und das von der Probe re-emittierte Licht wird im 90° Winkel spektral zerlegt. Anhand des entstehenden Spektrums lässt sich die Zusammensetzung der Probe ermitteln.

Besonders häufig wird dieses analytische Verfahren in der Biologie, Biochemie, Medizin und der Umweltanalytik angewandt, um z.B. Proteine, DNA oder auch Wasserqualität zu analysieren.

nach oben