UV Ballastwasseraufbereitung

Ballastwasser wird von großen Schiffen zur Stabilität und für den Gewichtsausgleich benötigt. Durch Ballastwasser werden jedoch auch winzige Organismen wie Plankton, wirbellose Tiere, Fischlarven und Krankheitserreger aufgenommen und in fremde Ökosysteme eingeschleppt. Für den Erhalt des biologischen und ökologischen Gleichgewichts ist es daher sinnvoll, dieses Wasser frei von Organismen wie Bakterien und Krankheitserregern zu halten.
Die Wasseraufbereitung durch intensives UV-Licht ist eine umweltfreundliche Behandlungsmethode.

UV Ballastwasseraufbereitung

Das spezielle Licht desinfiziert das Wasser in den Ballastwassertanks. Es zerstört im UVC-Bereich bei einer Wellenlänge von 254 Nanometern die Erbsubstanz (DNA) der Bakterien und Krankheitserreger, inaktiviert sie und verhindert damit ihre Vermehrung. Für diesen Prozess entwickelt und fertigt Heraeus UV-Spezialstrahler sowie komplette Module und Vorschaltgeräte zur Integration in moderne Ballastwasseranlagen.

Die von der IMO festgelegten Standards für sauberes Ballastwasser, welche allerdings noch ratifiziert werden müssen, sollen helfen, die Invasion der gefährlichen „blinden Passagiere“ einzudämmen. Umweltschonende Behandlungsanlagen für Ballastwasser sollen zukünftig auf allen Seeschiffen Vorschrift sein.

Ihre Vorteile mit UV-Licht

  • Schnelle, effiziente und wirtschaftliche Technologie
  • Einfaches Handling mit geringem Wartungsaufwand
  • Umweltfreundlicher, sicherer Prozess, frei von Chemikalien
  • Kein Transport, Lagern oder Bearbeiten von gefährlichen Gütern
  • Keine Auswirkungen auf die Umwelt
nach oben