Infrarotstrahler für das Trocknen und Aktivieren von Kleber

Viele Klebstoffe benötigen Wärme: Wasser- und wasserbasierte Leime und Klebstoffe werden getrocknet, andere Klebstoffe werden aktiviert. Infrarot-Strahlung überträgt Wärme besonders effizient und kann Erwärmungsprozesse erheblich beschleunigen.

Infrarot-Wärme bietet viele Vorteile für Klebstoffe

  • Steigerung der Produktionsgeschwindigkeit
  • Verbesserung der Klebequalität - für weniger Ausschuss und Nacharbeit
  • Vorwärmung von Substraten verbessert das Kleben von Folien

Infrarot-Strahler und -Systeme können einfach in eine bestehende Linie nachgerüstet werden. Infrarot-Wärmetechnologie, die exakt auf Produkt, Klebstoff und Prozess abgestimmt ist, spart Energie, Zeit und Kosten.

Carbon Infrarot-Strahler passen perfekt zu vielen Leimen und Klebstoffen

Mittelwellige Carbon Infrarot-Systeme liefern Wärme sofort und gleichmäßig. Die Systeme können einfach gesteuert werden, das verbessert die Qualität der Verklebung. Schnelle Reaktionszeiten machen den Klebeprozess sehr effizient.

Infrarot-Strahler die perfekt zu Klebstoff und Substrat passen, erhöhen den Ausstoß und sparen Energie und Zeit.
Wir helfen Ihnen die perfekte Lösung zu finden. Sprechen Sie uns an!

Sehen Sie hier wie Klebstoffe von Infrarot-Wärme profitieren:

Infrarot-Wärmetechnologie für die Trocknung von Klebstoffen bei der Verarbeitung von Papier und Kartonagen

Infrared booster for filtration materials

Schnellere Produktionsgeschwindigkeit und verbesserte Haftung sind die beiden Hauptvorteile, die sich aus der Installation eines Infrarot-Trockners für Papier oder Kartonagen ergeben. Die Infrarot-Systeme können nach erfolgreichen Versuchen vor Ort leicht in bestehende Linien nachgerüstet werden.

Infrarot-Wärme verbessert die Haftung von Spoilern, Plaketten und anderen Teilen bei der Automobilfertigung

IR heat for car parts

Infrarot-Strahler mit sehr kurzen Reaktionszeiten lassen sich gut steuern. Klebstoffe auf Spoilern oder Folien für Autos werden innerhalb von Sekunden wärmeaktiviert. Das Kleben kann im Takt mit der Produktionslinie erfolgen.