Marktbericht

Informieren Sie sich über alle wichtigen Entwicklungen auf den Edelmetallmärkten in unseren regelmäßigen Marktberichten.

Heraeus Edelmetall Bulletin

  • Edition 37 - 26. Oktober 2020

Wird ein von Solarenergie getriebenes Wachstum erneuerbarer Energien in der Pandemie zum Silberstreif am Horizont?

Auf Grund seiner Nutzung in Solarzellen wird Silber vom Aufstieg und Ausbau der erneuerbaren Energien im Anschluss an die Pandemie profitieren.Erwartungen zufolge wird Solarenergie im kommenden Jahrzehnt unter den erneuerbaren Energien das stärkste Wachstum aufweisen: Es wird im Durchschnitt ein jährliches Wachstum der installierten Solarkapazitäten um 13% erwartet; die Solarenergie soll fast ein Drittel des Wachstums der Stromnachfrage bis 2030 decken (Quelle: Internationale Energieagentur [IEA]). Das „Stated Policies Scenario“ der IEA geht davon aus, dass der weltweite Ausbau von Solaranlagen 2021 wieder Vor-Pandemie-Niveau erreicht und im Anschluss wegen der Ressourcenverfügbarkeit, sinkender Kosten und politischer Unterstützung jedes Jahr wächst.

Mit 98,7 Mio. Unzen (3.069,9 t) entfielen 2019 dem Silver Institute zufolge 10% der Gesamtnachfrage nach Silber auf Photovoltaikanwendungen.Der Silberbedarf von Energietechnologien, zu denen Solaranlagen, die konzentrierte Solarthermie und die Kernkraft gehören, könnte bis 2050 um mehr als 50% wachsen – dies entspricht dem höchsten Wachstumspotential aller Nicht-Batterie- Metalle. Über 95% dieses Wachstums geht auf den schnellen Ausbau von Solaranlagen zurück (Quelle: Weltbank).

Mit 98,7 Mio.Materialeinsparungen könnten dazu führen, dass die Silbernachfrage langsamer steigt als die Anzahl neuinstallierter Solaranlagen.Voranschreitende Innovationen dürften den Silberbedarf für Solarzellen weiter sinken lassen; von 111 mg je Zelle 2019 könnte er dem Fraunhofer Institut zufolge bis 2030 auf 50 mg je Zelle sinken. Es ist jedoch schwierig, Silber komplett zu ersetzen – es besteht eine Grenze für Einsparungen, ab der Effizienzverluste die Kostenvorteile überwiegen. Ein hoher Silberpreis ist ein Haupttreiber von Einsparungen in Solarzellen: Als sich zwischen 2009 und 2011 der Silberpreis verdoppelte, halbierten sich die Silberbeladungen beinahe. In bisherigen Jahresverlauf stieg der Silberpreis bereits um mehr als 50% - ausgehend vom im März erreichten Tief bis zum Hoch im August um 142%. Der Einsparungstrend wird sich somit beschleunigen und auch 2021 anhalten.

Der Übergang in eine „grünere“ Zukunft birgt langfristig beträchtliches Potenzial für den Silbermarkt,während Photovoltaikanwendungen weiterhin ein kritisches Segment der industriellen Nachfrage bleiben dürften. Während Einsparungen zu jeder Zeit eine Herausforderung darstellen, machen die einzigartigen Eigenschaften in Hinblick auf die elektrische Leitfähigkeit Silber nicht ohne Weiteres ersetzbar, was das Risiko etwas mindert.

Um den vollständigen Bericht zu lesen und jede Woche mit regelmäßigen Einblicken auf den neuesten Stand gebracht zu werden, melden Sie sich einfach zu unserem wöchentlichen Edelmetall Marktbericht an.

Dieses Dokument ist ausschließlich für den Empfänger bestimmt. Hierbei wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem Empfänger um einen professionellen Marktteilnehmer des Edelmetallmarktes handelt. Das Dokument richtet sich ausschließlich an Unternehmer und ist ausdrücklich nicht zur Verwendung durch Verbraucher bestimmt.

Die Inhalte dieses Dokuments berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele, die finanzielle Situation oder den besonderen Bedarf eines bestimmten Empfängers oder einer bestimmten Organisation. Dieses Dokument wird nicht im Rahmen einer Vertragsbeziehung zur Verfügung gestellt. Es ist weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots oder zur Zeichnung einer Investition noch eine Beratung über die Vorzüge einer Anlage.

Diesem Dokument liegen Informationen aus Quellen zugrunde, die Heraeus und SFA (Oxford) Ltd ("SFA") für vertrauenswürdig erachten, die sie jedoch nicht selbständig verifiziert haben. Darüber hinaus stellen die in diesem Dokument wiedergegebenen Analysen und Einschätzungen, einschließlich aller zukunftsgerichteter Aussagen, eine Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments dar und können ohne Vorankündigung geändert werden. Es gibt keine Gewähr, dass zukunftsgerichtete Aussagen eintreten werden. SFA und Heraeus übernehmen daher keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Daten und Analysen.

Heraeus und SFA übernehmen keine Haftung für Schäden oder Verluste jedweder Art und jedweder Ursache, die durch die Verwendung oder das Vertrauen auf die in diesem Dokument enthaltenen Informationen entstehen. Soweit jedoch ein Haftungsanspruch nach deutschem Recht besteht, haften Heraeus und SFA unbegrenzt für vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzungen.

Soweit nicht ausdrücklich gesetzlich erlaubt, dürfen die Inhalte dieses Dokuments ohne schriftliche Genehmigung von Heraeus weder vervielfältigt noch an Dritte weitergegeben werden. Heraeus untersagt insbesondere die Verbreitung und Weitergabe dieses Dokuments über das Internet oder in anderer Weise an nicht-professionelle oder private Anleger. Heraeus und SFA übernehmen keinerlei Haftung für Handlungen Dritter, die im Vertrauen auf dieses Dokuments vorgenommen werden.