Marktbericht

Informieren Sie sich über alle wichtigen Entwicklungen auf den Edelmetallmärkten in unseren regelmäßigen Marktberichten.

Heraeus Edelmetall Bulletin

  • Edition 27 - 03. August 2020

Northam minimiert technische Risiken seiner Platinminen in Südafrika

Northam Platinum gab bekannt, dass die mit dem Raise-Bore-Verfahren („Aufwärtsbohrung “) durchgeführte Pilotbohrung für den geplanten dritten Minenschacht der westlichen Erweiterung der Zondereinde-Mine in Südafrika erfolgreich abgeschlossen wurde. Northam hatte die westliche Erweiterung der angrenzenden Amandelbult-Mine im Dezember 2017 von Anglo American für eine Milliarde südafrikanische Rand (49,73 Mio. Euro) akquiriert. Die zugekaufte Lagerstätte ermöglicht Northam langfristig und mit relativ geringem Kapitaleinsatz den Abbau von Erz mit einem hohen PGM-Gehalt aus dem Merensky-Erzkörper.

Der dritte Schacht der Zondereinde-Mine lässt das mit der Entwicklung der westlichen Erweiterung verbundene Risiko deutlich sinken. Wegen des hohen PGM-Gehaltes im Erz der Zondereinde-Mine ist der Gehalt pro Tonne im Vergleich zu anderen südafrikanischen Minen ohnehin bereits höher, der dritte Schacht wird jedoch zu einer weiteren operativen Verbesserung führen: Durch den neuen Schacht besteht ein zusätzlicher Zugang für Arbeiter und Material von der Oberfläche, was die Förderkapazität und – flexibilität steigert. Die Bohrungen wurden im Juli beendet, nachdem mit einer Tiefe von 1.382 Metern ein neuer Rekord erreicht wurde (siehe Fotos unterhalb des Texts). Aufgrund der nachgewiesenen Bodenbeschaffenheit dürfte die Erweiterung des Bohrlochs innerhalb der nächsten 14 Monate abgeschlossen werden.

Die westliche Erweiterung wird die Betriebsdauer der Zondereinde-Mine auf mehr als 30 Jahre verlängern. Die seit 1993 betriebene Zondereinde-Mine ist die tiefste Platinmine der Welt und liefert derzeit jährlich etwa 195.000 Unzen (6,1 t) Platin, 90.000 Unzen (2,8 t) Palladium und 25.000 Unzen (0,8 t) Rhodium. Die vollständige Entwicklung der westlichen Erweiterung wird die Förderung der Zondereinde-Mine auf schätzungsweise 350.000 Unzen (10,9 t) 4E-Metalle1 jährlich steigern – zu diesem Zeitpunkt wird die Förderung vieler südafrikanischer PGM-Minen bereits durch die Erschöpfung der Reserven beeinträchtigt sein. Northam beabsichtigt, ab dem Geschäftsjahr 2025 50.000 Unzen (1,6 t) 4E-Metallen aus der westlichen Erweiterung zu generieren. Mit der Wiedereröffnung der Eland-Mine und der südlichen Erweiterung der Booysendal-Mine sowie mit der westlichen Erweiterung stemmt sich Northam gegen den Trend in Südafrika, indem es in eine Erweiterung seiner Kapazitäten investiert.

Die Erschöpfung der Platinreserven und ein Anstieg der Nachfrage lassen Ende der 2020er-Jahre ein Marktdefizit erwarten. Auf absehbare Zeit ist die Entwicklung neuer Platinminen unwirtschaftlich, da ein substanzieller Marktüberschuss besteht. Dies darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass gerade jetzt strategische Investitionen zur langfristigen Sicherung der Verfügbarkeit von Platin erforderlich sind, wenn die in Betrieb befindlichen Minen erschöpft sind – selbiges gilt in naher Zukunft ebenso für Palladium und Rhodium.

Um den vollständigen Bericht zu lesen und jede Woche mit regelmäßigen Einblicken auf den neuesten Stand gebracht zu werden, melden Sie sich einfach zu unserem wöchentlichen Edelmetall Marktbericht an.

Dieses Dokument ist ausschließlich für den Empfänger bestimmt. Hierbei wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem Empfänger um einen professionellen Marktteilnehmer des Edelmetallmarktes handelt. Das Dokument richtet sich ausschließlich an Unternehmer und ist ausdrücklich nicht zur Verwendung durch Verbraucher bestimmt.

Die Inhalte dieses Dokuments berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele, die finanzielle Situation oder den besonderen Bedarf eines bestimmten Empfängers oder einer bestimmten Organisation. Dieses Dokument wird nicht im Rahmen einer Vertragsbeziehung zur Verfügung gestellt. Es ist weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots oder zur Zeichnung einer Investition noch eine Beratung über die Vorzüge einer Anlage.

Diesem Dokument liegen Informationen aus Quellen zugrunde, die Heraeus und SFA (Oxford) Ltd ("SFA") für vertrauenswürdig erachten, die sie jedoch nicht selbständig verifiziert haben. Darüber hinaus stellen die in diesem Dokument wiedergegebenen Analysen und Einschätzungen, einschließlich aller zukunftsgerichteter Aussagen, eine Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments dar und können ohne Vorankündigung geändert werden. Es gibt keine Gewähr, dass zukunftsgerichtete Aussagen eintreten werden. SFA und Heraeus übernehmen daher keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Daten und Analysen.

Heraeus und SFA übernehmen keine Haftung für Schäden oder Verluste jedweder Art und jedweder Ursache, die durch die Verwendung oder das Vertrauen auf die in diesem Dokument enthaltenen Informationen entstehen. Soweit jedoch ein Haftungsanspruch nach deutschem Recht besteht, haften Heraeus und SFA unbegrenzt für vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzungen.

Soweit nicht ausdrücklich gesetzlich erlaubt, dürfen die Inhalte dieses Dokuments ohne schriftliche Genehmigung von Heraeus weder vervielfältigt noch an Dritte weitergegeben werden. Heraeus untersagt insbesondere die Verbreitung und Weitergabe dieses Dokuments über das Internet oder in anderer Weise an nicht-professionelle oder private Anleger. Heraeus und SFA übernehmen keinerlei Haftung für Handlungen Dritter, die im Vertrauen auf dieses Dokuments vorgenommen werden.