IR-Trocknung und UV-Härtung für Druckpressenbetreiber

Erfahren Sie mehr über IR-Trocknung und UV-Härtung für Ihre nächste Presse oder zur Nachrüstung einer bestehenden Druckpresse

Welches Verfahren Sie auch nutzen, ob Offset-, Digital-Tintenstrahl-, Flexo- oder Siebdruck, IR-Trocknung und UV-Härtung bieten für Ihre Druckproduktion erhebliche Vorteile, unter anderem:

  • Geringere Produktionskosten – wegen hoher Energieeffizienz und geringem Wartungsaufwand
  • Höhere Produktionsgeschwindigkeiten – schnellere Druckauftragwechsel, gleichmäßigere Druckqualität, mehr Inline-Prozesse möglich
  • Mehr Möglichkeiten – flexible Verarbeitung hitzeempfindlicher Materialien, neue Arten von Druckaufträgen
  • Einfache Nachrüstung in bestehende Druckpressen – geringer Platzbedarf und flexible Steuerung
  • Umweltfreundlich – keine flüchtigen organischen Verbindungen, kleiner CO2-Fußabdruck, energieeffizient

Erfahren Sie mehr aus diesen Quellen.

Die umfassendsten IR-Trocknungs- und UV-Härtungslösungen für Ihre Druckpresse.

Holen Sie sich weitere Produktdetails, einschließlich technischer Spezifikationen für:

IR-Trocknung für Pressen

Carbon IR (CIR) – Komplettsysteme, ideal für die Trocknung wasserlöslicher Druckfarben

Infradry – Plug&Play-Trockungsmodul, das IR mit Luftabsaugung kombiniert

UV-Härtung für Pressen

Amba – Ersatzlampen für Quecksilber-Bogen-UV-Härtungslampen

F-Reihe – mikrowellenangeregte UV-Härtungssysteme, ideal für Schmalbahndruck-, Siebdruck auf Kunststoff und Glas und industriellen Druck.

UV-LED Systeme – wasser- oder luftgekühlte modulare Plug&Play-Härtungssysteme, z. B. Semray UV4103 – luftgekühlte modulare Plug&Play- oder Semray UV5000 und UV7000 – kompakt und wassergekühlt, höchste UV-Leistung